UFOs! Woher kommen sie?

Ja meine lieben Mystery Freunde – wie ihr ja wisst existiert das UFO Phänomen schon sehr lange. Nun ist es aber so, dass einige Regierungen in den USA große Interesse erwecken, diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Es ist auch wiederlegt, dass die Amerikaner das Ganze als eine Bedrohung ihrer eigenen Sicherheit ansehen. Und vieles, was sich dort ereignet, als geheim eingestuft wird. Die Frage ist auch, wissen die Regierungen vielleicht, um welches Phänomen es sich hierbei handelt?

Wollen sie es einfach der freien Gesellschaft nicht preisgeben? Meine Frage ist, woher kommen sie? Ganz einfach, wenn dieses Phänomen existiert so wie wir es kennen – sind wir definitiv nicht alleine im Universum. Und wenn eine Alien Rasse sich weiter entwickelt hat als wir es uns vorstellen können, dann können wir davon ausgehen, dass wir hier schon seit sehr langer Zeit Besuch von ihnen haben. Und sie uns seit sehr langer Zeit beobachten. Ist das ganze nur Science? – Ich denke nicht, da ja, wie ich schon schrieb, Interesse daran besteht, diesem Phänomen nachzugehen – und das nicht von irgendwelchen Hobby Forschern, sondern von verschiedenen Regierungsbereichen. Ein Thema, dass ich auch in diesem folgendem Video anschneide.

@RealMystery

14 Kommentare

  1. Wenn wirklich Wesen verschiedener Rassen und Erscheinungsformen sich auf den weiten Weg machen, zu uns zu kommen, liegen wir im All strategisch entweder extrem günstig, oder es muss schon etwas sehr interessantes hier bei uns geben, dass es sich lohnt (Resourcen? Vielleicht wir selbst?).
    Ich gehe eher davon aus, dass die meisten „Ausserirdischen“ irdischen Ursprungs sind, und länger hier sind als wir, und uns vielleicht sogar geschaffen haben.

    1. @Punki

      So unvernünftig es sich zunächst auch anhören mag: Ich glaube nicht, dass die gewaltigen Entfernungen einen allzu großen Aufwand für eine hochentwickelte außerirdische Zivilisation darstellen. Hier denken wir – vor allem unsere tollen Wissenschaftler – viel zu sehr in uns bekannten Maßstäben. Alleine die Tatsache, dass UFOs in der Regel relativ klein sind, ist meiner Meinung nach ein eindeutiges Indiz dafür, dass eine solche Reise in sehr kurzer (relativer) Zeit unternommen werden kann – vielleicht sogar binnen Minuten.

      @all

      Der Entwicklungsunterschied zwischen solchen Außerirdischen und uns ist möglicherweise größer als der zwischen uns und Ameisen. Wir Menschen sollten deshalb mal ein bisschen bescheidener sein. Wieso sollten derartige Zivilisationen denn Kontakt zu uns aufnehmen? Wir nehmen schließlich auch keine diplomatischen Beziehungen mit der Ameisenkönigin auf.

      Die UFO-Thematik löst übrigens das Fermi-Paradoxon auf wunderbar einfache Weise. Obwohl es rechnerisch so viele außerirdische Zivilisationen geben muss, wieso sind sie dann nicht hier? Die Antwort ist einfach: Sie sind sehr wohl hier. Doch nur die Wenigsten wollen sie sehen.

  2. Ich bin durch die UFO-Thematik als junger Erwachsener eigentlich erst dazu gekommen, mich mit dem Bereich „Mystery“ in einer ernsthaften Weise zu beschäftigen. Davor hatte das Thema für mich zwar auch schon einen gewissen Reiz, aber in letzter Instanz war ich doch immer irgendwie auf der „vernünftigen“ Seite. Inzwischen sieht das ganz anders aus und ich finde es wirklich sehr schade, dass man sich gerade in Deutschland immer wieder für ein solches Interesse rechtfertigen muss.

    Ich persönlich glaube, dass UFOs außerirdische Flugobjekte sind, die möglicherweise auch aus einer anderen Dimension zu uns kommen.

  3. Ich persönlich glaube nicht an UFOs/Aliens, keiner kommt rein oder raus. Dem Van Allen Gürtel sei dank. Wir werden seit Jahren darauf trainiert das es Aliens geben soll, damit Mann uns per Blue Beam einen Globalen Alienangrif vortäuschen kann und sie dann sagen das sich die Weltbevölkerung zusammen tun muss um die Aliens zu vertreiben, denn dann haben wir die NWO.

    1. Dein Argument über den Van Allen-Gürtel macht überhaupt keinen Sinn. Erstens ist es möglich am Van Allen-Gürtel vorbei zu fliegen. Zweitens, selbst wenn die Menschen den Van Allen-Gürtel durchqueren wollen, dann ist es entscheidend, wie lange sich das Raumschiff in dieser Zone aufhält, wie gut die Abschirmung ist, usw.

  4. Wenn es so viele UFOsgibt,möchte ich auch mal eins sehen.
    Bis dahin halte ich es für Quatsch.
    Jedenfalls was Ausserirdische angeht.
    Vielleicht testen die Militärs etwas?
    Vielleicht Weltraumschrott?
    Vielleicht Spinnerei.

    1. 1986 Ronald Reagan und Parteichef Gorbatschow beschlossen ihre militärischen Kräfte zu vereinen, um die Erde gegen den Angriff feindlicher Raumschiffe zu verteidigen.
      1987 Ronald Reagen Rede Vereinte Nationen über Aliens

      Lesenswert hierzu ist der Cometa – Report und auch das Buch über UFO´s von Leslie Kean, einer investigativen Journalistin.

  5. Ob weiter weg zu uns her?
    Im 16 Jahrhundert war es auch ein weiter Weg in die neue Welt. Heute ist es das nicht mehr und sie ist schnell erreichbar.
    Weis ja keiner über was für Techniken die verfügen. Möglicherweise auch Techniken die wir uns bei weiten nicht vorstellen können.

  6. Ich bin nach wie vor nicht davon überzeugt, dass UFOs außerirdische Raumschiffe sind. UFOs werden schon immer beobachtet und für alles Mögliche gehalten, was der Zeitgeist gerade hergab – Geister, Teufel, Engel, göttliche Zeichen und was auch immer. Wieso sollte nun ausgerechnet die Erklärung des letzten halben Jahrhunderts die richtige sein? Das ist schon rein mathematisch unwahrscheinlich.

  7. @RealMystery
    Es wäre wohl angemessen, wenn du deine Meinung mal irgendwie begründen kannst, es wäre noch besser, wenn du deine persönliche Meinung nicht als bewiesene Tatsachen präsentierst. Deine Art einfach Behauptungen aufzustellen, ist mir bei anderen Beiträgen auch schon aufgefallen.

    Zitat: „Es ist auch wiederlegt, dass die Amerikaner das Ganze als eine Bedrohung ihrer eigenen Sicherheit ansehen.“

    Gar nichts ist widerlegt. Die einzige Möglichkeit, dass die Amerikaner eine Ausserirdische Spezies nicht als Bedrohung ansieht: wenn diese Ausserirdischen gar nicht existieren.
    Angenommen, eine Ausserirdische Spezies ist hier auf der Erde anwesend … und diese Spezies ist sogar mit den USA verbündet. Selbst dann würden sie diese Spezies als Bedrohung ansehen, weil unsere Militärs sagen würden: „wir können ihnen niemals trauen.“

  8. Für mich sind alle Theorien Sinn oder Unsinn, schlicht wir wissen es nicht oder es wird nicht mitgeteilt.
    Aber eine Meinung hat jeder. Auch ich.
    Eine meiner schon fast „Befürchtungen“ ist, es sind wir selbst.
    Zur Erklärung, so wie sich die meisten Zeugenberichte lesen, so würden (mal ehrlich) wir Menschen uns verhalten.
    Einfangen, untersuchen, verschleiern und rufen oder darstellen mit „Ich wars nicht“
    Was ich sagen will, ich habe schon eher den Verdacht der Zeitreise. Also wir selbst uns zu besuchen..
    Was aber wieder die Frage aufwirft, ja wo sind sie denn oder gibt es sie denn…
    Was wenn wir gerade die sind, die am weitersten entwickelt sind? Und erst mal da hin kommen müssen, um dann andere zu besuchen die dann so weit wie wir jetzt sind?
    Also daarum kommt für mich alles in Frage und auch nichts, oder eben das was ich oben schreibe.
    Also habe ich keine genaue Antwort sondern auch nur eine Meinung.

  9. Das Internet ist im Moment voll von Vermutungen einer geplanten Offenlegung bisher geheimgehaltener Ufo – Berichte. Ich denke die Regierungen und die Militärs können die Wahrheit nicht offenlegen. Mag sein, dass einige Menschen der Gedanke an Aliens Angst macht. Das Größte Problem werden die Regierungen und die Militärs haben. Offenlegen dass die angeblichen verfeindeten Machtblöcke im Geheimen zusammen einen gemeinsamen Feind bekämpfen bedeutet vielleicht das Ende der Finanzierung der Militärausgaben – zumindest in demokratischen Staaten. Das Vertrauen in Regierungen wäre vollends dahin. Eine Offenlegung erfolgt erst, wenn die privaten Weltraumunternehmen bessere technische Möglichkeiten entwickeln und es von Seiten der Ausserirdischen zu einem Kontakt kommt.

    1. Beim Fox New´s Video hab ich ein Problem ……Flugrichtung ist nach Wolkenlage eine Linkskurve ….der Fluglagenanzeiger (der Balken im Display ) zeigt eine Rechts kurve ……..??? wenn ich nicht irre….
      die Fluglage des „UFO´s“ ist auch nicht korrekt zur Flugbahn ……?? wenn ich nicht irre…….
      irre.. oder…..?? ;-))

Kommentar hinterlassen