"/>

UFO Sichtung | Annett (Bitterfeld, Deutschland)

Annett hatte mehrere eindrückliche UFO Sichtungen. Bei einer Begegnung war sie sogar an Bord eines UFOs. Annett berichtet uns hier ausführlich über diese fast unglaubliche Begegnung mit Ausserirdischen. Euer Hangar18b Team

(Visited 272 times, 1 visits today)

You might be interested in

Comment (4)

  1. Annett wirkt auf mich absolut glaubwürdig, auch schon im ersten Interview. Es wundert mich nicht, das sie auf freiwilliger Basis mitgenommen wurde, sie besitzt eine erfrischende, unkomplizierte Offenheit. Aber ich hoffe es war kein Fehler, das von dem Mädchen Dolores öffentlich zu erzählen.

  2. Ist ja wohl klar, dass das Kind verfolgt wird – wenn die Geschichte stimmt. Aber Annett hat nicht das Zeug, sich sowas auszudenken. Töten können sie so ein Kinde nicht, Direktzugriff gesperrt! Also wird es von allen möglichen (menschlichen) Peinigern getrieben. In der Hoffnung, dass es in den Suizid läuft. Kommt mir irgendwie bekannt vor … gähn

  3. Sorry, aber glaube (NEIN, ich bin sogar fest davon überzeugt!), dass alles was diese Frau erzählt, erstunken und gelogen ist. Ihr hatte doch schon einmal ein anderes Video hochgeladen, in der sie über igendwelche Geistererscheinungen in ihrer Wohnung und anderen Schwachinn erzählt hat. Diese Video hier schadet eurer Glaubwürdigkeit. Und genau wegen solchen Menschen wird dieses Thema in der Öffentlichkeit in Lächerliche gezogen. Diese Frau leidet unter schweren schizophrenen Störungen.

  4. Beinah alles, was mit diesem politisch motiviertem UAP-Sch**s zu tun hat, ist Lüge. Erstmal der neue Name. Warum denn das, früge der Denkende, sofern es denn noch Denkende gäbe. Käme zur Antwort: UFOs sind schon lange in Verruf; hat die politische Kaste ja selbst in Verruf gebracht. Nun kommen dieselben Protagonisten daher und haben die jahrzehntelang diskreditierten UFOs wiederentdeckt. Nun als ihr eigenes Spielzeug. Leute ablenken – vom Denken abhalten – das Volk beschäftigen. Was eignet sich? Genau: Diese runden Dinger am Himmli. Aber Herr Jeh oh Nee, die sind ja in Verruf. „Dann nennen wir’s halt UAPs“. OK. Und wieder frisst das immer nur belogene Vieh dem Bauern aus der Hand. Ich kapiere das nicht, die lernen’s wohl nie.

    Ja, ich weiß nicht viel. Aber eins weiß ich ganz genau. Wenn Annett ins Studio eingeladen worden ist, dann deshalb, weil die Videoersteller DAS SO WOLLTEN. Soviel nur i.p. Glaubwürdigkeit.

    Wenn die Pünktlis nicht mehr punkten – taten sie das eigentlich je? – kommt’s jetzt auch nicht mehr darauf an. Oder etwa gerade doch (?) Alien, schwer in Mode. Sogar Obama wird – moderierend – auf das Schlachtfeld der Lügen gehievt. Na ja, in diesem Kontext konnte der immer schon gut moderieren.

    Dank der Naivität dem Interesse der Fans ist der Boden gut mit Mist gedüngt. So gut, dass daraus sogar schon edle Pflanzen wachsen, die den Namen der Lüge tragen. Wie das nach zwei Jahren aus dem nährreichen Boden kriechende Das_Alien so gut beweist, dass es nicht mal Hetze ist, das zu sagen. Sondern einfach nur eine wissenschaftliche Feststellung. Die natürlich auch belegt werden kann, falls jemand fragen würde.

    Und überhaupt, auch eine Feststellung zur Lage der Menschen, denen es offenbar gefällt oder zumindest nicht das Geringste ausmacht, pausenlos besch*ssen zu werden. Hauptsache Bühne, die Wahrheit ist egal!

LEAVE YOUR COMMENT