"/>

Horrormord: Der Fall Black Dahlia (Website Exklusiv)

Erstveröffentlichung 2016
Länge 20:29 Min.

(Visited 4404 times, 6 visits today)

You might be interested in

Comment (8)

  1. Wenn ich mir dass anhöre, muss ich ehrlich einiges schlucken und mir wird dass erste mal etwas Übel. Aber eher wie man damit umgeht und so, ich muss immer an die Opfer denken und mir tut es manchmal ehrlich leid. Da man es auf verschiedeweise darüber redet oder Veröffentlichen 🙁 und telweise werden ja die Täter gepucht und angetrieben, weiter zu machen, da man ja ihnen aufmerksam gibt 🙁

    Ich weiß dass man manche Sachen machen, aber ich finde dass man den Opfer mehr Respekt geben und nicht als ein Gestand oder so sehen 🙁 🙁

  2. Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde sie auch nicht Verwaltig, ich frage jetzt nur aus einen Bestimmten Grund.

    Mich wundert es auch, dass er verschlossen ist der Fall noch, aber was ist wenn es eine Frau war und kein Mann, die Ermordet hat??

    Da sie ja nicht so unbekannt war und lebte ihr Leben, was ist wenn sie auch was mit Verheiraten Männer was hätte und der vielicht auch ihn eine höhere Anstehlung hatte oder eine die ihn einen Verliebt war?? Aber vielleicht hat es einen anderen Grund warum die Akte noch verschlossen ist.

  3. Was könnte in den Akten verschwiegen worden sein? Am wahrscheinlichsten, meiner Meinung nach, könnte es ein/ oder mehrere hochgestellte Persönlichkeiten sein die die Sau rausgelassen haben.
    Zu meiner zweiten Meinung fehlen mir leider ein paar Fakten. Man mag mich ja für bekloppt halten. Aber als ich die verwaschenen Bilder der armen Frau sah wurde ich unweigerlich an die Viehverstümmelungen erinnert.Sehr interessant wäre die Beantwortung der Frage, ob sich um den Fundort der Leiche eine Blutlache gebildet hat. Oder hat man sie ausgeblutet und zerstückelt einfach am Straßengraben abgelegt? Sozusagen nachdem man ihr entnommem hat- was auch immer-das für eventuelle Forschungen dienlich gewesen wäre.
    Auf jeden Fall einer der grausigsten Morde von denen ich gehört habe. Kein Mensch verdient es so abgeschlachtet zu werden. Sollten aber Söhne von höhergestellten Personen oder diese selbst verantwortlich für diesen abscheulichen Mord sein, so hoffe ich das diese für immer in der Hölle brennen werden.Und wenn es eine Reinkarnation gäbe dann sollte der oder die Täter in einem späteren Mordopfer die gleiche Prozedur erfahren.
    Zum Abschluss: Es ist sehr beredt für diese Zeit, dass die Redaktionen diverser Tagesblätter in die unterste Schublade der Moral gegriffen haben um an Informationen über das Opfer zu gelangen. Pfui Teufel!!!!
    Danke für das Video Mythi und liebe Grüße aus Berlin. Bleib gesund!!!

  4. Krasser Fall. Ich muss irgendwie an Jack the Ripper denken. Ich weiß, die Zeit passt nicht und die Frau war wohl auch keine englische Prostituierte, aber bei der Beschreibung, wie ihre Überreste gefunden wurden ploppte das in meinem Kopf auf. Danke für deine Rücksichtnahme im Umgang mit den Bildern. Ich bin nicht unbedingt zimperlich, aber ich finde, sie wurde vom Täter genug in Szene gesetzt. Möge sie in Frieden Ruhen.

  5. Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, daß damals ein Arzt unter dringendem Mordverdacht stand. Der hat sich daraufhin klammheimlich (quasi unter den Augen der Polizei) nach Argentinien oder so abgesetzt.
    Vielleicht werden die Ermittlungsakten unter Verschluß gehalten, weil darin eine Menge an Ungereimtheiten in der Bearbeitung dieses Falles aufgeführt ist. Den Pathologen vor Gericht abzuwürgen könnte dazugehören.

  6. Ich habe in so einer Crime Zeitschrift ein Interview mit einem Mann gelesen, der davon ausgeht sein Vater wäre der Täter gewesen. Ich fand das sehr schlüssig was da stand… but we‘ll never know ‍♀️

LEAVE YOUR COMMENT