"/>

Live Stream #Auf den Spuren des Paranormalen – Zeugen Berichten

(Visited 704 times, 9 visits today)

You might be interested in

Comment (7)

  1. Habe den Livestream auf YT verfolgt. Sehr spannend! Bewundernswert, der Mut welchen die Leute hatten, darüber Öffentlich zu reden. Ist, denke ich nicht so einfach. Ich hätte den Mut glaube ich nicht. Macht weiter so! Finde sowas sehr interessant. Vielen Dank Euch Allen!

  2. Wer es nicht erlebt hat, glaubt es nicht.

    Und wer es erlebt, merkt es in fast allen Fällen nicht (=> Streifenwelten)

    99 von 100 geschilderten Fällen sind Irrtümer, Fakes, Wichtigtuerei oder Lügen.

    Der verbleibende 1 Fall kann begründet eruiert werden. Nicht selten entdeckt man aiuch dort leider eine normale Ursache.

    Soweit die negative Bilanz.

    Nun das Gegenteil. Auf 100 Fälle kommen (mindestens) 1000 unendeckte oder unbemerkte Fälle. In den letzten Jahren sind Fälle von Besetzung geradezu exorbitant in die Höhe geschnellt. Doch wir merken es nicht. Weil wir selbst betroffen sind, oder weil wir glauben, unser Partner, Freund, Freundin oder wer auch immer hat plötzlich einen Knall. Dabei ist es eigentlich ganz offen zu erkennen. Denn ein Mensch ändert nicht „über Nacht“ seine Gepflogenheiten, so dass wir ihn nicht wiedererkennen. Doch genau das geschieht tagein-tagaus, immer öfter und immer schneller.

    Aber das Volk wartet oder geht auf die „Jagd“ nach Geistern *gähn* Na denn, viel Erfolg (der wird in diesem Blickwinkel ausbleiben)

  3. Kann auch noch eine Geschichte erzählen.

    Jede Nacht um dieselbe Zeit +/- 15 Minuten sprangen die beiden Hunde aus dem Tiefschlaf auf und rannten knurrend und bellend zur Tür.

    Wir ließen Sie also auf den Hof. Da rannten sie laut bellend über den Hof in die Scheune.

    Na ja, es wird der Igel oder Marder gewesen sein, der Nacht für Nacht seine immer gleiche Runde läuft.

    Das ging so über die Monate, oft jede Nacht. Hat schon genervt.

    Dann kam der Winter, mit viel Schnee. Auf dem Hof lag mindestens 1/2 Meter hoch Neuschnee, als die Hunde wieder hochsprangen. Prima, dachten wir, jetzt sieht man die Spuren des Tieres, dass immer über den Hof läuft. Die Hunde fetzten wieder die gewohnte Runde. Etwas langsamer, wegen dem hohen Schnee, aber denselben Weg. Aber merkwürdig: Außer den Spuren der beiden war keine andere Spur zu sehen.

  4. Der VW-Bus kam aus der Seitenstraße und fuhr ohne zu bremsen auf die Hauptstraße. Es regnete, die Straße war nass. Keine Chance mehr, zu bremsen oder auszuweichen. Es wurde dunkel um mich rum.

    Als es wieder hell wurde, sah ich den VW-Bus im Rückspiegel meines (immer noch fahrenden) Motorrads. Er fuhr in entgegengesetzte Richtung davon.

  5. Erst einmal ein Danke an die Menschen die sich trauten ihre Erfahrungen preiszugeben, das bedeutet viel überwindungskraft. Dann ein Danke an die Moderatoren die heute wieder gute Arbeit geleistet haben und allgemein im Ganzen war es sehr Angenehm und ruhig. Zu guter letzt Danke an PSO, Realmystery und auch an Kptn Unbrauchbar denn ich fand es sehr Störungsfrei und Informativ nicht nur der Aufbau sondern das gesammt Bild war sehr Stimmig.
    Auch seperat noch einen Dank an Elli welche immer die schönen Bilder zaubert sie passen sehr gut in das gesammt Konzept und man erkennt eine wundervolle Leitlinie und viel Arbeit die darin steckt.

    Zu den genannten Themen werden hier sicherlich auch noch wunderbare Kommentare folgen, weswegen ich das für mich wichtigste bereits genannt habe. Danke es war ein guter und gelungener Abend.

  6. hallo zusammen , danke erst mal an alle beteiligten fuer den live stream und die arbeit die damit verbunden war . Danke auch an die menschen die sich am intervieuw beteiligt hatten. ich haette mich nicht getraut ,die erlebnisse so in der breite zu erzaehlen.meinen respekt. leider war der akku verbrauch ,von meinem smartphone sehr hoch und musste mich aus klinken. habe dan noch ein stueck ueber ein anderes medium zu gehoert hatte aber den faden irgendwie verloren. werde mir den rest auch noch anhoeren .

LEAVE YOUR COMMENT