(Website Exklusiv) 44 Tage durch die Hölle

Podcast Folge 1
Das Grauen der Junko Furota

 

Junko Furuta
(Visited 11604 times, 16 visits today)

About The Author

You might be interested in

Comment (90)

  1. Von diesem Fall habe ich tatsächlich schon gehört. Ich finde es einfach nur abartig, grausam und unverständlich wie dieses Mädchen so gequält wurde und angeblich hat es keiner mitbekommen. So ein Blödsinn! Anstelle der Eltern von dem Jungen hätte ich die Polizei gerufen und vorher windelweich geprügelt. Ich weiß Gewalt ist keine Lösung und sie hatten Angst, aber wie kann man nur sowas zulassen?

      1. Also Gwendoline bei dir ist doch wirklich Hopfen und Malz verloren wenn man deine geistig unbedarften Kommis hier liest. Du bist so jemand der lieber wegsieht so ganz nach dem Motto: Wenn ich das schlimme nicht sehe dann existiert es auch nicht.. Oh man

      2. Gwendoline,
        ich glaube viele Kommentare gehen nicht über den Inhalt dieses Videos sondern über die Website und das Erscheinen eines neuen Berichtes im allgemeinen. Der Inhalt des Berichtes ist grauenvoll. Aber die Art der Berichterstattung ist offen, Detailgetreu und somit gut – ohne die Taten gut zu finden.

      1. Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass diese Kranken Menschen echt glück hatten noch unters Jugendstrafrecht zu fallen. Besonders wenn man bedenkt, dass es in Japan noch die Todesstrafe gibt.
        Meiner Persönlichen Meinung nach hätten sie es schon verdient.
        Aber ich bin kein Jurist und kenne mich mit dem Japanischen Recht nicht aus.

  2. Dies ist echt nur was für starke Nerven. Ich staune immer wieder was Menschen für grausame Bestien sein können. Furchtbar was das Mädel ertragen musste und das so lange. Schlimm sind auch die Strafen die solche Personen bekommen. Man kann nur hoffen dass es die Hölle gibt, und Sie dort für ihre Taten bestraft werden.
    Mit deinen echten Fällen machst du mir immer eine Gänsehaut, weil ich an die Opfer immer denken muss.

  3. Ehrlich gesagt, ich musste überlegen ob ich diesen Beitrag like. Auf jeden Fall, dachte ich dann, denn es gehört sehr viel Stärke dazu so etwas zu recherchieren und zu ertragen. Dieses arme Mädchen, mir fehlen echt die Worte.

  4. Mir fehlen die Worte … ich hoffe dass das jetzt nicht falsch verstanden wird aber als Du gesagt hast, dass sie verstorben ist war ich irgendwie erleichtert .. darüber, dass dieser Schrecken, dieses bestialische für sie endlich ein Ende hatte und sie nun Ihren Frieden gefunden hat.
    Wie kann es sein, dass absolut niemand von den hunderten beteiligten „Personen“ da mal auf irgendeinen halbwegs menschlichen Gedanken kommt … das sind doch einfach nur Tiere, sonst nichts.
    Ich bin fassungslos

    1. Nur zum Verständnis, obwohl ich glaube dass du es nicht wörtlich gemeint hast.
      Kein Tier auf dieser uns bekannten Welt macht auch nur annähernd schlimme Dinge wie es sogenannte Menschen gemacht haben, machen oder machen werden. Vergleichend mit diesem Fall schon mal überhaupt nicht.
      Für diese sogenannten Menschen, in diesem Fall wortwörtlich absolut asozial, die an diesem Fall auch nur annähernd aktiv waren bzw. sogar dazu gehören, gibt es nur eine einzige gerechte Strafe Minderjährig oder nicht spielt hier gar keine Rolle. Öffentliche tagelange und extremste Folter bis zum geplanten Tod nach frühestens 14 Tagen. So wie „zwangs zur Schau Stellung“ für alle Schüler in dem entsprechenden Land ab dem 14ten Lebensjahr zur Warnung. Sowie Ausstrahlung der Aktionen im öffentlichen Fernsehprogramm und in Kinos.
      Sorry, aber wenn ich Richter wäre würde sich in dem Land in dem ich urteile, nach einer gewissen Zeit bezüglich Verbrechen, einiges ändern.
      Und nach 20 Jahren könnte man die Hälfte der Gefängnisse in dem Land wegen Unterbelegung anderweitig nutzen oder abreißen.

    2. Was bisher wenig herausgekommen ist, dass, ferner ich mich nicht vertan habe, 94 Täter mit der gleichen abartigen Denkweise noch frei herumlaufen. 94 Bestien die in der Zwischenzeit bestimmt nicht tatenlos waren.

  5. Hallo Mythen Metzger
    Das war harter Tobak aber leider kein Einzelfall
    Siehe Frau Kampusch und den Herrn mit seinem Bunker im Keller oder den Fall Dytrou in Frankreich
    Das schlimme dabei ist das alle diese Fälle von Einzeltätern begangen worden sein sollen
    Zeigt doch der Fall aus Japan das dem nicht so ist und hinter den Fällen Organisationen
    Und Vereinigungen stecken und es sich bis in höchste Kreise zieht
    Grüsse Frank

  6. Erstmal Danke Lieber Mythi für las deine Videos,immer ne tolle Mischung
    Was gibt es nur für Bestien,die so was grausames anderen Menschen an tun,unfassbar was dieses Mädchen bis zum erlösenden Tod durchleben müsste!Mir kamen echt Tränen und erinnerte irgendwie an I spit in your grave,wo ich nur im Ansatz den 1.Teil kenne,so was kann ich mir nicht ansehen

  7. Lieber Mythen Metzger,

    erstmal danke für diesen ersten Podcast…aber…oh Mann…
    Ich meine, nach deiner Triggerwarnung war ja klar, dass du da jetzt keine Gute-Nacht-Geschichte erzählen würdest. Aber das ist…tja…um ehrlich zu sein, fehlen mir da die Worte. Und dass man diese Bestien nicht härter bestraft hat…es ist unfassbar. Sie waren noch jugendlich und mussten beschützt werden. Ich dachte, so einen Mist bekommt man nur bei dem Witz zu hören, der sich deutsche Justiz nennt. Aber sowas gibt’s ja dann offenbar weltweit. Selbst wenn ich mir den schrecklichsten Ort der Welt und die schlimmsten Qualen ausmale…es kommt nicht mal im Ansatz an das heran, was die Täter verdienen würden für das, was sie diesem armen Mädchen angetan haben. Aber sie für immer in die kleinste Zelle zu sperren, die man finden kann und den Schlüssel wegzuwerfen, wäre ein echt guter Ansatz gewesen.

  8. Ich hoffe echt dass die dafür nach ihrem Tod in der Hölle schmoren. Es ist unfassbar grausam was der armen Seele angetan wurde. Bestätigt wieder mal mehr dass der Mensch das schlimmste Tier ist…. Wir wollen gar nicht wissen was noch alles im Verborgenen geschieht und bisher nicht aufgedeckt wurde. Traurig ist auch das die Korruption sowie die Macht die Gerechtigkeit schon längst abgelöst hat.

  9. Ach wie ich diese Stimme liebe *.* 😉
    Mal eine besondere Mythenfrage: Sind Sie zurzeit Single? ;D
    Ich bin jetzt mal von Youtube rübergeswitched, da diese Fälle ja leider nicht auf deinem Kanal sind, den ich seit kurzem auch mächtig stalke 😉
    Auch noch ein Fall aus meinem Lieblingsland <3

  10. Jetzt verstehe ich warum du das nicht grad auf Youtube stellen kannst, unglaublich, ich stimme dir zu da hat die Polizei versagt, bei uns schauen die trotzdem nach und lassen sich nicht so leicht abwimmeln, ich hoffe die Typen bekommen das selbe zurück was sie ihr angetan haben, da wäre ich gern Staatsanwalt, Richter und Henker zusammen!

  11. Ich musste pausieren. Absolut krank, ich hätte dem Mädchen gewünscht, dass es früher gestorben wäre. Hätte sie das überlebt, hätte sie nie mehr ein normales Leben führen können, sondern wäre wohl ein Pflegefall. Lebenslänglich mit täglicher Prügel wäre durchaus angebracht gewesen, das Urteil war ein Witz. Einfach nur traurig.

    Ansonsten tolle Seite

  12. Hallo Mythi erst mal vielen Dank für den Podcasr. Ich lese viele Thriller und die Arbeit von forensischen Pathologen, aber der Fall war echt unfassbar brutal. Es ist echt krank, was manche Menschen(falls man die überhaupt noch so nennen kann) für Störungen haben. Wie kann man nur so sadistisch veranlagt sein(kopfschüttel). Dass du solche Fälle nicht auf deinem Youtube Kanal bringen kannst ist klar. Danke für die Recherche, die für dich bestimmt auch kein Spaß war. Ich bleibe am Ball, ob Mythen, Mysteries oder was du sonst machst. LG

  13. Dieser Fall berührt mich seit ich davon gehört habe. Es ist eine Schande für alle Beteiligten und den Ermittlern was da passiert ist. Und für Junko wünsche ich mir, dass mehr Leute ihren Fall kennen.
    Also tausend Dank liebster Mythi, dass du über Junko berichtet hast ♥
    Dein (Crime)-Schlinge aka Fairy Dust ♥

  14. MM es ist ja nicht nur für uns ein harter Fall und ich möchte auch nicht wissen, was du ehrlich alles raus gefunden hast, da ich selber über einige Sachen ihn der Richtung recherchiert habe. Daher weiß ich wie hart es sein kann und ich möchte mich bei dir bedanken, dass du zum schluss die andeutung mit Deutschland gemachst hast und du so welche Fälle veröffentlich. Da es wichtig ist sowas zu veröffentlichen und es auch klar zu machen, es auf der ganze Welt sowas gibt 🙁 🙁

    Aber da frage ich mich ehrlich wo bei welchen die Menschlichkeit ist oder hat es andere Ürsprünge?? Ich kann es sowas einfach nicht verstehen und möchte es auch nicht, ich kann die Welt auch nicht verstehen. Ich habe sogar früher bei NR. 5 geheult wo er zusammen geschlagen wurde, da er mehr Menschlichkeit hatte als andere.

    Da kann man nur hoffen, dass irgendwann die Menschlichkeit wieder zurück kommt, da man es mittelweile zweifelt, alleine bei den meisten Kommis hier sind sehr unbedarfte Kommis dabei, da kann man sich fremd Schämen 🙁

  15. Hallo,
    Als Erstes muss ich sagen das ich den Podcast sehr gut fand. Bevor ich für diese Aussage geflamed werde, möchte ich sagen warum: in den Medien und natürlich auch auf YouTube werden solche schrecklichen Taten heruntergespielt wenn nicht gar verharmlost. Ich kann mir gut vorstellen dass in der Zeitung steht sie wäre 44 Tage gefangen gehalten worden und daran gestorben. Wenn, wie in diesem Fall, das schreckliche Vorgehen so detailliert beschrieben wird erkennt man erst was für eine Bestie der Mensch sein kann und wird (hoffentlich) reagieren falls sich sowas oder sowas ähnliches zuträgt. In meinem Bundesland gab es 2 bekannte Fälle wo Menschen jahrelang gefangen gehalten wurden, und niemand hat etwas gewusst oder gesehen. Natürlich war dann jeder schockiert, hat aber seinen Ar… nicht hoch bekommen und irgendetwas getan.
    ich hätte nur eine Bitte, nämlich wenn eine Triggerwarnung ausgesprochen wird vielleicht auch noch einen Level dazugeben. Denn wie du es geschildert hast, war meiner Meinung nach gut, aber man braucht wirklich gute Nerven oder muss schon sehr abgestumpft sein damit nicht das Frühstück hochkommt.
    Aber mach weiter so!

  16. Ich habe schon von vielen sehr grausamen Verbrechen gehört, aber selten von so etwas Grausamen gehört.
    Das die nach dem Jugendrecht verurteilt wurden , macht mich wütend, und das man die Mittäter nicht
    festgestellt hat , kotzt mich an.
    Die Yakuza wird in westlichen Länder viel zu blauäugig angesehen und deren Verbrechen heruntergespielt.

  17. Also zunächst einmal möchte ich sagen das ich dieses Format sehr gut finde.

    Wenn man sowas wie das hier hört da fragt man sich wirklich wie das passieren kann. Da haben doch zig Leute Augen und Ohren zugemacht und laufen lassen. Das Mädchen tut mir unglaublich leid. Schlimm wozu Leute in der Lage sind.

  18. Ich hab mir immer wieder weitere Berichte zu diesem Fall durchgelesen … und hab geweint. Dieses Martyrium kann sich keiner von uns vorstellen. Was mich auch so ankotzt und wütend macht, ist, dass keiner den Mut hatte (ja, aus Angst vor den Yakuza), die Polizei zu holen. Mein Gott … Und Jugendstrafrecht … unglaublich. Ich bin immer noch total schockiert, könnte sofort wieder weinen. 500 mal vergewaltigt … und als sie zum Vergewaltigen nicht mehr „attraktiv“ genuge war, weiterhin gefoltert. Das ist wirklich einer der furchtbarsten Fälle, den ich je gelesen hab. Gott bestrafe die Täter für den Rest ihres erbärmlichen Lebens.

      1. Ja, eben. Aber … sorry, ich sag das jetzt mal einfach so, weil es meine Meinung ist (man kann mir ruhig „Rassismus“ vorwerfen, ich war nie rassistisch): Chinesen und Japaner sind so erzogen worden … Mund halten, Schandtaten decken, grinsen, auch wenn einem nicht danach zumuste ist etc. … ich hasse die Erziehung in diesen Ländern, ja, gebe ich ohne Umschweife zu. Kein Wunder, dass viele so krank und abartig werden .. meine Menung.

        1. Ich hab diesen Fall immer noch nicht „verdaut“. Wollte nur noch anmerken: Selbst wenn sie diese Tortur überlebt hätte, wäre dieses Mädchen nie mehr froh/glücklich geworden, ohne thereapeutische Hilfe sowieso nicht, aber auch eine „herkömmliche“ Therapie bringt in solch schweren Traumafällen gar nichts mehr, da braucht man einen Trauma- oder einen Hypnosetherapeuten. Selbst dann zweife ich daran, dass sie jemals wieder „gesund“ geworden wäre. Gott, heile diese gequälte Seele und lass die Seelen der Täter nie zur Ruhe kommen.
          Mir gehts immer noch schlecht, wenn ich an diesem Fall denke.

          1. 1 Fall. einer.

            Einer mit einem MENSCHEN, daher scheint er so grausam.

            Tiere erleben das tausend- oder zehntausendfach.

            Täglich.

  19. Die Yakuza wurden genauso wie die italienische Mafia während des 2. Weltkriegs von den USA im Kampf gegen die Achsenmächte unterstützt. Das ist auch der Grund warum sie bis in den 90ern mächtig waren. In den 80ern, als der kalte Krieg noch tobte, da war ihr Machtzenit.

  20. Anmerkung, in Japan ist es Unhöflich jemanden den man nicht kennt beim Vornamen zu nennen, deshalb nutzt man den Familiennamen, damit hr euch nicht wundert warum ich es umdrehe.

    Furota Junko… ja den Fall kenne ich wenn auch in einer abgewandelten Form.
    Furuta ein wirklich hübsches Mädchen aus gutem Haus, sehr beliebt egal wo sie hin ging.
    Allerdings ist ein Furuta Sohn selbst Mitglied der Yakuza was für mich nur einen schluss zu lies, da stimmt was nicht.
    Die Yakuza das sind ehemaliege Samurai Clans die sich bis heute noch Geschäftlich betätigen, ja auch in Illegalen aber eines ist Tabu, als Yakuza, die Familie eines Yakuza anzugreifen gilt als Totsünde und wird dementsprechend bestraft, darum kann ich mir das nur sehr schwer vorstellen das es sich wie in den Berichten wirklich um Yakuza handelte die das Mädchen Vergewaltigt und Misshandelt haben, so etwas tun Yakuza nicht. Ich gehe davon aus das es da um die in Aichi ansässige Boryokudan (gewalttätigen Banden) und nicht um Yakuza ging, das Problem für Ausländer aber auch für viele Japaner sind es immer Yakuza wenn etwas Kriminelles abläuft, dabei tut man ihnen oftmals Unrecht… mehr sollte ich dazu besser nicht schreiben. Ich hoffe nur das nach all der Zeit die Furuta Familie ihre Ruhe gefunden hat, denn gerade für die beiden Brüder war es ein Schock allerdings wird von ihnen nicht Berichtet. Sollte von euch mal jemand in Aichi (Tokyo) sein kann er ja mal ein Räucherwerk auf dem Grab Furuta Junko´s ablegen, wer mag.

  21. Ich finde deine Arbeit sehr gut und schätzend. Wo ich mir nur die Frage stelle, wo ist die Grenze.
    Mir ist schon klar das ihr diese Seite als Hobby betreibt aber ich darf wahrscheinlich behaupten das es dennoch zum Teil um Reichweite geht. Es ist wohl kein Geheimnis das schlimme Fälle mehr locken als gute Nacht Geschichten.
    Wir hören uns das ja nicht zum lernen an sondern als Zeitvertreib, weil es uns gefällt oder wir neugierig sind, und da frag ich mich halt dann schon einmal ob das in dieser Form Oky ist.
    Wird von der Polizei so ein Beitrag neu veröffentlicht, kommen wir daher machen Videos darüber machen es uns auf der sof bequem vielleicht ein gutes Essen dazu und hören Dan die qualvollen Taten uns an und freuen uns schon auf das nächste Video wo es vielleicht noch schlimmer wird.
    Wenn ich diese Seele von dem Mädchen wäre würde ich das glaube ich nicht gut finden. Da stirbt sie ändlich als Erlösung kann man schon fast so sagen und dann geht es nicht mit ihrem Körper weiter sondern mit ihrer Geschichte. Sie will doch sicher nur zur Ruhe kommen und da finde ich ist das der falsche Weg wie wir solche Menschen/Seleen helfen können.
    Dennoch Danke für deine Arbeit

    1. Da musst du dir ja zuerst einmal selbst die Frage stellen, warum du dir das überhaupt anhörst/ansiehst , wenn es eine Triggerwarnung gibt.
      Wenn jemand auf diese Art und Weise ums Leben kommt, hat er/sie es verdient, dass man davon erfährt, was ihr angetan wurde und wie
      lasch dafür die Täter bestraft wurden. Nicht darüber zu reden und so zu tun, als gäbe es das gar nicht ist glaube ich schlimmer.

    2. Diese Diskrepanz zwischen Rede und Handlung.

      „kommen wir daher machen Videos darüber machen es uns auf der sof bequem vielleicht ein gutes Essen dazu und hören Dan die qualvollen Taten uns an und freuen uns schon auf das nächste Video wo es vielleicht noch schlimmer wird“

      „wir“ tun das gar nicht. Wenn DU das tust, nützt all dein Reden nichts, wird es doch überlagert von deinen Taten – der Manifestierung deines (verinnerlichten) Denkes.

      Kann jeder denken wie er will. Ich finde es jedenfalls krank, wenn jemand „Sofa und gutes Esssen“ mit dem Leid und den Qualen Dritter in Verbindung bringt. Auch wenn es „nur“ ein Video ist, da ist im Kopf irgend was kaputt.

  22. Für mich persönlich ist es nicht schlimm es zu hören, ich verkrafte das schon. Es ist ja kein Geheimnis das solche Dinge geschehen und Täter viel zu milde oder garnicht bestraft werden. Daher ist es ja nicht schweigen das keiner davon erfährt daher es ja zumindest hier jedem bekannt es wie grausam die Welt da draußen zum Teil ist.
    Daher stell ich mir einfach die Frage in wie fern diese schlimmen Taten ausgenützt werden um Material zu sammeln. Das soll keine Kritik an dich sein, ich finde deine Arbeit wirklich klasse und schätze das sehr. Jeder kann meinen Kommentar als Gedanken Anstoß hernehmen um darüber mal nachzudenken.
    Danke für deine Arbeit

    1. „Daher stell ich mir einfach die Frage in wie fern diese schlimmen Taten ausgenützt werden um Material zu sammeln.“

      Ja genau. Hammerhart, diese deine Denke.

      Erinnert mich an die Assoziation, dass es ohne Polizei kein Verbrechen gäbe. Oder ohne den Wetterbericht kein Wetter.

      Es ist keine Ablehung deiner Person (das steht mir nicht zu) – mir geht vielmehr durch den Kopf, wie man zu so einer Denke kommt. Das ist lupenreine Kausalitätsumkehr.

      Kausalitätsumkehr ist übrigens eine der Schalthebel der aktuellen Vorgänge im Machtgefüge der Globalität.

  23. Armes tapferes! Zum Glück muss man schon sagen, ist sie am Ende gestorben. Sie wäre ihr Leben lang nur noch verstört und kaputt gewesen, mit keiner Chance mehr das Leben nochmal zu genießen. Es gibt so kranke Monster auf dieser Welt!

  24. Heftig, das arme Mädchen und die Familie. Solche unsinnig brutalen Taten gibt es scheinbar immer öffter. In der Schweiz entführten einige junge Männer (weiss nur das sie muslimisch waren, was jetzt bitte nicht politisch, zu diskussionen führen sollte) ein 13 jähriges Mädchen. Sie vergewaltigten sie und reichten sie weiter, in etwa wie in dem beschriebenen Fall. Das arme Ding erlitt das über mehr als 6 Monate. Sie ist nur noch eine Hülle und na ja, wie soll ich sagen, ein zerstörtes Kind.
    In Indien gibt es seit Jahrzehnten massenvergewaltigungen in öffentlichen Verkehrsmitteln. In Mexic gibt es 1000de von Gräbern, mit geschundenen Frauen-, Mädchenleichen und so weiter und so fort.
    Fuck, auf welchem Planeten bin ich da gelandet`!

LEAVE YOUR COMMENT