"/>

Mysteriöse Wesen erstmalig gefilmt?

Gwendolin Severight aus Canada hat auf ihrem Grundstück myseriöse kleine Wesen gefilmt…

Handelt es sich dabei tatsächlich um die lengendären kleinen Menschen, die hier leben sollen?

(Visited 615 times, 1 visits today)

You might be interested in

Comment (2)

  1. Hallo zusammen, ich bin seit meiner frühen Kindheit an allem paranormalen interessiert und habe doch schon so einiges erlebt was in diesen Bereich fällt , Zwerge oder Kobolde ( bei sind sehr mit vorsichtig zu „geniessen“ ) sollten es dann auch 2 mal in mein Leben geschafft haben , allerdings war meine 2. te Begegnung am 1. Mai 2019 sehr nahe dem was ihr als Missing 411 bezeichnen würdet nur das ich heute noch lebe und bis heute mit gänzehaut und Angst an diese Nacht zurück denke.
    Ich würde euch gerne mehr über diese Begegnung und Erfahrung erzählen, aber nicht hier in den Kommentaren da meine Geschichte zwars 100% echt ist aber sehr unglaublich klingt .
    Schickt hier einfach mal ne Mail Auf der ich euch das zukommen lassen kann oder soll und dann gehts los wenn Interesse besteht….
    Die Realität übersteigt jegliche Grenzen der Phantasie…..

  2. Lieber Quipus, die „Knubbeligkeit“ des kleineren Wesens entspricht absolut der, eines Kleinkindes. Davon abgesehen kann man zwar nur schemenhaft, aber trotzdem gut genug eine Strickmütze auf dem Kopf erkennen. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass das kleine Kind eindeutig einen Anorak oder eine Jacke in einer rötlichen Färbung trägt. Die helle Haut der knubbeligen, kleinen Hände zeichnet sich deutlich von der Jacke ab. So wie ich deine Arbeitsweise gewöhnt bin, hättest du das aus meiner Sicht eigentlich schon von dir aus angesprochen. Das zwei kleine Kinder in dieser Wildnis ausreißen, halte ich aber für unwahrscheinlich. Ich vermute eher folgendes oder etwas ähnliches: Gwendolin Severight hat eine Tochter oder kleine Schwester, die man auch auf ihrem YT Kanal sehen kann. Diese ist im Alter des größeren der beiden Wesen. Dann hatte sie in der Nacht des entstandenen Films Besuch von ihrer Schwester, oder ihrem Bruder, oder, oder, oder. Dieser Besuch hat sein kleines Kind mitgebracht. Also spielte Gwendolin Severight`s Tochter mit dem kleinen Nachwuchs ihres Besuchs. Mami filmte das Ganze und die Kinder hatten ihren Spaß beim Versteck spielen. Später sah Gwendolin sich die Aufnahme an und erkannte, dass die miese Qualität auch noch andere Interpretationen zulässt. Von ihrer Oma kennt sie natürlich noch die alten Indianersagen. Als Tribut daran oder um sich einen Scherz zu erlauben, hat sie es als vermeintliche Aufnahme des kleinen Volkes gepostet. Ihre mangelnde Mitarbeit zur Aufklärung in Bezug auf die Maße des Steins, bekräftigt diese Theorie. Also lieber Quipus, meinst du nicht, dass man hier mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% einfach nur zwei kleine Kinder sieht? Liebe Grüße

LEAVE YOUR COMMENT