Site Overlay

Eure paranormalen Erlebnisse.(Hörbeitrag)

07.12.2019  –     Im Jahr 2018 hatte ich auf meinem Youtubekanal dazu aufgerufen, dass mir die Mitglieder der Mythengemeinde ihre Erlebnisse der paranormalen Art zusenden könnten, damit ich sie in einem Video erzählen kann. Das wurde von einigen dann auch gemacht. Es waren sogar so viele, dass ich daraus ein zweiteiliges Video machen konnte. Was danach geschah, das war dann allerdings weniger schön. Kanalfremde Viewer, aber leider eben auch Mitglieder der Mythengemeinde, begannen damit diejenigen, deren Geschichten ich erzählte, auf das Übelste zu beschimpfen und zu beleidigen. Das Ganze wurde so schlimm, dass ich mich dann entschlossen habe, die Videos auf Youtube zu löschen. Damals wie heute verstehe ich immer noch nicht, wie es zu solchen Hassattacken kommen konnte, wenn wir doch alle auf dem Kanal sind, weil uns das Unbekannte und Mysteriöse interessiert. Natürlich kann niemand sagen, ob all die Geschichten, die mir zugesendet wurden, wirklich wahr sind. Aber ich denke, an der einen oder anderen Geschichte ist vielleicht auch etwas dran. Und wenn man das komplett ablehnt, dann kann man das doch als nette Unterhaltung sehen und gut ist. Man kann das natürlich auch zum Ausdruck bringen. Aber muss ich Menschen dann auf wirklich niederste Art und Weise beschimpfen? Kann man nicht einfach nur seine Zweifel ganz normal begründen und wiedergeben? Offensichtlich ist das heute nicht mehr so gefragt.
Da aber auch sehr viele nach diesen Videos gefragt haben, habe ich hier einmal beide Videos als Tonspur zusammengefasst.
Damit habt Ihr jetzt knapp 45 Minuten Material zum Anhören. Und hier werden die Kommentare wohl angemessen formuliert werden. 🙂

Gute Unterhaltung.

Euer Mythen Metzger

25 thoughts on “Eure paranormalen Erlebnisse.(Hörbeitrag)

  1. Cool die Geschichten gehen weiter!Warum die Leute so abgehen wenn sie Geschichten „nur“ von Hörern so bashen ist am Ende wohl mal wieder das ewige alte Thema des Neides!Sie selbst hatten so etwas nicht und somit fehlt etws…banal aber so tickt die Welt-ich finde es prima,dass Du nochmals die Geschichten auflegst!

  2. Ich finde das eher Mutig und schön das sich die Leute dir die Geschichten zu geschickt haben ^^ Weil ich habe selber auch einiges hier ihm Forum geschrieben, weil ich denke man sich so besser austauschen kann und sich vielleicht gegen seitig helfen kann.

    Ich finde ihn den Berichte hören sich da einige nach Alien Entführung an und welche nach Zeit verschiebung an, ich frage mich ob da auch zusammen hänge sind, wenn die nichts mehr wissen, was da passiert war?

    Ach mit dem Clown, finde ich grusslig und erstaund das die Frau nicht nach gefragt hat, ich hätte da tirische angst gehabt :O Spätesten bei dem Frühstück.

  3. Das ganze ist des wegen interessant weil Leben keines Menschen wird, wenn Leute so was erzählen, egal ob es wahr ist oder nicht dadurch beeinflusst.
    Von solchen Geschichten hängen keine Entscheidungen ab die ein Menschen, schon gar nicht wenn er dies Menschen gar nicht kennt, treffen muss ab.
    Aber vielleicht ist es oft auch nur eine inner Angst die ihn einen selbst wohnt die Menschen dazu treibt.
    Oder auch weil sie denken nur ihr Weltbild ist das einzige richtige und daher ist alles andere automatisch Falsch. Was immer dazu führt das sie anderen ihr Weltbild aufzwingen wohlen.
    Oder eben eine Mischung aus beiden.

  4. Ist schon krass, was manche Menschen so erleben. Ich glaube auch man muß selbst soEtwas erlebt haben ,oder aber nahe Verwandte haben, die so etwas mitgemacht haben, um zu verstehen, das gibt es. erzählt man es in der Öffentlichkeit ist man der Spinner. Wissen wir Alle. Trotzdem ist es passiert. Da finde ich das Forum ist der richtige Platz für solche Geschichten. Denn hier wird einen geglaubt, weil hier Menschen zusammengefunden haben, die Ähnliches erlebt haben und nicht mit dem Satz abtun : „Du spinnst“.Hier werden teilweise so alle Naturgesetze ausser Kraft gesetzt. Das ist nach unserer Schulweisheit nicht möglich und trotzdem passiert es. Die die es mitgemacht haben, wissen das und es dürfte für Sie eine Erleichterung sein, sich jemand anzuvertrauen, der in nicht gleich abstempelt zum Spinner.

  5. Ich bin auf der Suche nach dem dritten Teil unseres Geistes.
    Unterstellen wir mal, dass es drei Teile des menschlichen Geistes gibt: Den rationalen, logischen Teil, assoziiert mit der linken Hälfte des Neocampus; den symbolisch denkenden Teil, assoziiert mit der rechten Hälfte des Neocampus; und den „dunklen“ Teil, assoziiert mit dem „Reptiliengehirn“/Kleinhirn.
    Man kann diese Einteilung eigentlich in den Mythen und Sagen aller Religionen und Kulturen wiederfinden. Vor Allem in der Einschätzung des dritten Teils, des „Reptilienteils“ (oft dargestellt als „Schlange“ oder „Drachen“) unseres Geistes gehen die Einschätzungen aber sehr weit auseinander.
    Uns begegnen die unterschiedlichen Teile unseres Geistes teils in Träumen, aber offensichtlich auch in dem, was wir als physische Welt bezeichnen. Glücklicherweise bin ich diesen „Avataren“ meines Geistes bisher nur in Träumen begegnet. Zumindest oberflächlich betrachtet…
    Mir scheint jedenfalls, dass die wirklich negativen Gestalten die uns begegnen eben die „Avatare“ unseres „Reptiliengehirns“ sind. Ich habe mir angewöhnt, diese Erscheinungen mit dem Namen „Mara“ zu bezeichnen, nach dem „Totengott“ der Tibeter. Damit vermeide ich zumindest die offensichtlichen Assoziationen unserer Kultur, die in diesem Zusammenhang auch nicht hilfreich sind. Vorsicht ist sicherlich geboten. Aber ich denke, dass im Wesentlichen die grundsätzliche Vorstellung von Walter von Lucadou zutrifft, dass diese Phänomene uns eigentlich helfen wollen. Nur in einigen seltenen Fällen scheint es so zu sein, dass „Mara“ konsequent das Ziel verfolgt, sich aus dem „untergeordneten“ Status zu befreien. Die Beobachtungen, die ich dazu habe sind nicht wirklich spektakulär, aber umso beängstigender. Ich versuche, diese Spur zu verfolgen und bin dankbar für alle Hinweise.

  6. Skeptiker in Deutschland: „Hmm, komisch, dass die meisten Berichte nur aus den USA und England und so kommen.“

    Skeptiker, wenn einer in Deutschland über etwas Paranormales berichtet: „Such dir mal Hilfe, du Opfer. Vielleicht mal zum Psychiater oder so. Krank sowas zu behaupten.“

    Findet den Fehler! Selbst wenn etwas Erlebtes im Endeffekt seinen Ursprung nicht im Paranormalen hat, da Infraschall oder Schlafparalyse dahinterstecken, so ist das kein Grund Menschen zu beleidigen…

  7. Was für ein fesselnder Beitrag !!! Seit ich hier unterwegs bin, erstaunt es mich immerwieder, was Menschen so erlebt haben. Es ist für sie bestimmt ein gutes Gefühl, hier offen darüber berichten zu können. Sehr viele Menschen, auch in meinem Umfeld, sind eher pragmatisch und haben wenig Verständnis für Übersinnliches.
    Schön dass es die Mysterybande gibt…

  8. Mir sind soooo viele Dinge passiert in meinem Leben, das so ein Kommentar nicht mehr reicht. Ich habe allerdings auch Zeugen für einige Dinge.
    Ich verstehe nicht, wieso es immer noch Menschen gibt, die sowas nicht glauben können.
    Für mich ist das normal:-)

  9. Salüü:) In dem Haus wo ich aufgewachsen bin passierten immer wieder merkwürdige Sachen. Mein Urgroßvater zb. verstarb im haus in seinem Zimmer. meine beiden Geschwister (4 und 5 jahre älter als ich) berichteten meiner Mutter immer wieder dass jemand abends die Treppe hinauf läuft in das Stübchen des Großvaters geht ( grosseltern wohnten mit uns im selben haus) und sich was zu trinken gönnt. nacht für nacht hörten sie es wieder. sie sahen auch immer wieder Schattengestalten in ihrem Zimmer. meine Schwester hatte sehr oft angst und sagte dass es auch böse darunter sind. mein Bruder zb. berichtete auch immer wieder dass jemand in ihrem Wandschrank wohnt aber er sei ein lieber mann und er hätte deshalb keine angst. Meine Mutter hielt es lange für Fantasiegeschichten und beruhigte und tröstete meine Geschwister ganz normal wie es halt eine Mutter so tut. aber plötzlich nahm sie auch präsenzen wahr, dann reagierte sie und berichtete alles einem Medium die auch im Dorf wohnte(das Medium war gebürtige Engländerin und machte auch ihre Ausbildung in England) das Medium kam vorbei und berichtete dann dass in unserem haus nicht nur der Urgroßvater noch war sondern auch einige andere präsenzen welche nicht alle nett sind. sie reinigte das ganze haus mittels diversen besuchen und seoncen aber der Urgroßvater war immer noch da weil er nicht auf sie hört.(der Urgroßvater baute unser haus nach dem krieg mit eigenen Händen) meine Mutter müsse ihn selbst überzeugen aber sie(das Medium) würde ihr alles erklären. meine Mutter blieb in dieser nacht bei meinen Geschwistern im Zimmer und wartete bis der Uropa wieder die Treppe raufkam. als es soweit war ging meine Mutter raus und schrie wutentbrannt: Hau ab Julius! hau ab! es ist nicht mehr dein haus! du bist tot! sie wiederholte es mehrmals. nie wieder hörten sie etwas merkwürdiges. Als ich 14 war starb mein Opa im selben Zimmer wie Uropa 12 jahre zuvor. als ich 17 war waren meine Geschwister ausgezogen und meine Mutter ging auch in eine kleine Wohnung in der nähe der nächsten Stadt. ich blieb im haus und gründete eine wg mit meinen 3 besten freunden. alle samt kannten die obrige Geschichten vom haus aber niemand nahm es ernst oder hielt es für wahr weil niemand etwas davon hielt dass es paranormale Sachen geben sollte. ich bemerkte eines Tages dass ich immer wieder Sachen wahrnahm, hörte oder spürte die nicht da waren. ich behielt alles für mich weil ich nicht als Spinner da stehen wollte. eines Tages waren wir alle in der Stube und diskutierten über Gott und die welt. ( ich gebe zu wir nahmen des öfteren pflanzen vom Wegesrand) ich weiss nicht mehr genau wieso und wer aber plötzlich erwähnten alle dass sie manchmal echt schiss haben im haus und dass sie schatten sehen wo keine sind, sie hörten wie jemand Treppen und Türen benutzt etc. etwas später merkten wir dass bis auf einer von uns alle desöfteren eine verschlossene Schlafzimmertüre hätten. ein oder 2 mal kann es ja vorkommen dass man wenn man ins Schlafzimmer geht die Türe aus irgendeinem Grund abschliesset aber es kam 5,6 mal vor bei 3 von 4 im gleichen Zeitraum.. und wir 3 beteuerten uns gegenseitig dass wir uns nie daran erinnern könnten die Türen abgeschlossen zu haben, wieso auch? dann eines nachts lagen wir alle schon im Bett und wir hatten unsere Schlafzimmer alle im 1.stock neben und gegenüber einander, wie bei einem Hotel dass man sich dass mal vorstellen kann. ich hörte draussen im gang wieder die Treppe und das jemand hinauf kommt und im gang hin und her lauft. ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und stand auf und streckte den kopf aus der Türe. und jetzt ohne Witz ich erzähle kein scheiss alle 4 von uns streckten zur gleichen zeit den den kopf aus der Türe.. wir sahen uns mi grossen äugen an und redeten kurz: habt ihr das auch gehört etc.. ich erzählte kurz was meine Mutter par jahre zuvor gemacht hat und wir alle schrieen wild herum:hau ab du bist tot etc. etc. danach lachten wir logischerweise ein bisschen und gingen ins Bett. danach war es ruhig im haus und niemand von uns nahm etwas wahr oder hörte spürte je Mals etwas wieder… ab und zu bei Treffs bringen wir diese Story wieder und schauen wie andere darauf reagieren..:) gute nacht lieber Mythen Metzger 🙂

  10. das mit den Hass Kommentaren beobachte ich überall. Es wird immer schlimmer, ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen und da muss sich mal so langsam was tun. Freie Meinungsäußerungen sind wichtig und gut wird aber auch als Grund bei den Hasskommentaren angegeben. Ich erkenne eine Meinung nur an wenn sie andere nicht beleidigt oder verletzt.

  11. Ja, sehe das ähnlich wie MM. Wenn man etwas nicht glauben kann oder möchte, dann sollte es zur Unterhaltung dienen. Ich denke, jeder hat so Geschichten, die er eher als unglaubwürdig empfindet.
    Mal was anderes nebenbei: Die MM-HÖRBEITRÄGE werden von meinem FireTVstick nicht abgespielt. Schade. Nur die vom MM. Mysteriös.
    LG

  12. Hey ihr Bande. Was ist bitte los mit euch ? ich weis es ist nicht leicht. Aber diese seite ist echt unterbesetzt. … Der Wulfi haut einen nach den anderen raus und hällt die seite momentan am leben. Bitte Kümmert euch ein bischen mehr auch um diese Seite. Ja ich weis ihr macht viel auf Youtube alles okay versteh ich ja auch, aber diese seite hat so viel potential und wird leider nicht so supportet wie man sich das wünscht. Das ist nur meine Meinung und soll auch nicht als negative sondern als konstrutive Kretik gewertet werden . ich persöhnlich würde es jetzt nicht negativ sehen wenn eure YT Beiträge zeitgleich auch hier erscheinen würden. Denn dann müsste ich nicht immer suchen ob was Neues am start ist sondern sehe es sofort auf Dieser Seite, und wenn es nur verlinkt ist um natürlich auch die likes zu bekommen die ihr natürlich auch verdient habt …. Vieleicht ist sowas ja machbar .. bin ein echter Fan muss ich sagen und wünschte mir eben einfach das es auf einer seite übersichtlich ist und ich mich nicht auf dieses dumme YT zu verlassen das die mich benachrichten was heufig leider nich passiert. (nicht übel nehmen ) nur meine Meinung

  13. Hallo,
    Ich höre diese Berichte nun zum zweiten Mal, und möchte ersteinmal herzlich danke sagen. Toll, dass ihr, liebe Schreiber, eure Erlebnisse teilt. Auch die Arbeit von unserem Lieblingsmetzger, die da drinnen steckt, findet meine höchste Anerkennung.
    Die Auswahl der erlebten Geschehnisse finde ich spannend und glaubhaft, auch wenn ich die letzte Geschichte schwer zu beurteilen finde.
    Auch ich habe, wie vermutlich jeder, schon das ein oder andere erlebt, was ich mir nicht real erklären konnte.
    So hatte auch ich schon mal eine Vorahnung, wie im Bericht mit der Kerze und dem dann folgenden Feuer, beschrieben.
    Die Geschichte mit dem Clown ist ohne Frage unheimlich, ist aber ja geklärt und real erklärbar, anders als z.B. die Geschichte mit den großen Wesen, dem hellen Licht und den neben dem Bett liegenden Klamotten am nächsten Morgen, die Frau mit der schwarzen Kapuze, oder den 1,5 Stunden, die fehlten ( Geschichte mit dem HUndespaziergang). Ich muss gestehen, das ich begeistert höre , sehe und lese, aaaber selber erleben muss ich diese Dinge nicht unbedingt.
    Lieber Mythy, du fragst oft, was wir denn von einem Thema halten: Bedroomvisitors, Dämonen, Zeitphänomene und co. ..- Ich glaube schon, dass es diese Dinge gibt, aber ich glaube auch, dass nicht jeder Fall, der von Leuten als nicht real erklärbar gehalten wird, dies auch ist. Manchmal könnte eine Geschäftsidee dahinter stecken, wie bei diesem spanischen Wald in deinem letzten Video, mal kann es auch ein Fake sein, ( siehe z.B. die unzähligen Beweisvideos und Fotos, die sich letztlich dann als Fälschung herausstellten..), dann geht sicherlich auch ein Teil der Schilderungen von Leuten auf das Konto einer angespannten psychischen Situation, bis hin zu Drogen .. Aber ebenso viele Berichte erscheinen mir durchaus ehrlich geschildert, so erlebt und eben nicht erklärbar.
    Also, nochmal danke. Hat mir gefallen.

  14. Endlich hab ich es auch hier her geschafft Mhyti <3 was mich angetrieben hat? haha deine Videos bei YT sind mir ausgegangen und so als Süchtige, muss ich mal sehen wie ich weiter an Stoff komme XD

    Sehr interessant die Beiträge von Mitgliedern. Problem ist einfach, die meisten sind interessiert aber nur insofern sie es irgendwie gleichzeitig logisch erklären können… Angst ist der springende Punkt. Wenn es diese Dinge wirklich gibt, das Böse (dazu sollte man ma making evil lesen, die Psychologin hat da ihren ganz eigenen Bezug zum Bösen) dann… na ja, sind wir irgendwie doch ziemlich macht- und schutzlos und wissen im Grunde nur, dass wir nichts wissen 🙂

    Ich gehöre auch dazu (shame on me) mein Freund hat eine ganz creepy Geschichte erlebt beim Lernen mit Studienkollegen (genau weiß ich sie nicht mehr) aber sie hat ihn nachhaltig verstört bis heute und keiner von denen die dort waren, wollen darüber reden… ich versuche nochmal die Geschichte zu rekonstruieren…

    Danke für all deinen Fleiß und deine tolle Arbeit <3 YT hat dich nicht verdient!!!

    *mitdemFähnchenwink

Schreibe einen Kommentar