Site Overlay

Prä-Astronautik – Die Götter der Vorzeit

2 thoughts on “Prä-Astronautik – Die Götter der Vorzeit

  1. Erst mal vielen Dank, das ihr beiden Euren Talk mit uns geteilt habt.
    Man merkt, das ihr beide sehr für dieses brennt. Allerdings fehlte mir ein wenig die kritische Stimme in Eurer Runde. Versteht mich bitte nicht falsch, ich hab gar nichts gegen Eure Theorien. Im Gegenteil, ich fand und finde die Idee mit den Göttern, die eigentlich einfach von woanders kamen durchaus interessant. Sollte tatsächlich ein Eingriff in das genetische Material unser werten Vorfahren stattgefunden haben muss dies aber deutlich länger als 70.000 Jahre her sein, wen es hier um den Fellverlust geht. Das Fell sollen wir ja irgendwann zwischen 1,6- 1.2 Mio Jahre vor heute eingebüßt haben und das Warum nun, ist ja selbst unter Wissenschaftlern eher umstritten (1)Anpassung an das Leben am Boden/ lange Fußmärsche > was dazu führte das wir gleichzeitig schwitzen gelernt haben 2) Parasiten Probleme…um mal 2 gängige Theorien aus dem Sack zu holen)
    Die“zweite Welle“ müsste demnach vor 16000- 7000 Jahren stattgefunden haben.(Je nach dem wann man z.B. die ersten Hochkulturen ansetzt…wobei das ja in den letzten Jahren eher nach hinten verschoben wurde.(Göbekli Tepe) Von mir aus könnte es ja auch mehrere Wellen in diesem Zeitraum gegeben haben. Vielleicht noch welche dazwischen. Allerdings möchte ich mal anführen das diese Entwicklung vom reinen „Jäger und Sammler“ zu Ackerbauern ja nicht wirklich „Über Nacht“ passiert ist (sprich zum Beispiel innerhalb von mehreren Jahrzehnten) wie man vlt. erwarten könnte, wenn hier echt „nachgeholfen“ wurde- sondern doch relativ langsam (wenn auch schnell zu den fast 1. Mio. Jahre als Jäger) in einigen Jahrtausenden mit nem Fokus auf den fruchtbaren Halbmond /Zweistromland. Beeindruckend sind diese Entwicklungen allemal. Was die Motivation so drastisch die Lebenweise zu ändern war, ist zumindest für mich ein wenig rätselhaft. Zumal Ackerbau zu betreiben zumindest in den Anfängen ein Mehraufwand gewesen sein muss.
    Wie gesagt, ich schließe nix aus. 😉

  2. ab ca. min 21: auch von der „guten seite“ bekommt man alles. nur eine frage zu welcher seite man tendiert 😉 ob man es „einfach geil“ findet, leute zu malträtieren und blut zu trinken oder lieb zu sein, grob gesagt. ich glaube, bei der verfassung des alten testaments waren ein paar teufelsanbeter dabei. nämlich haben die sich gefragt, wie bringen wir viele dazu, das lieb-sein schwerer zu finden als böse-sein…

Schreibe einen Kommentar