Site Overlay

McIntyre und der Stamm der Telepathen (Website exklusives Video)

29.10.2019  –  Website exklusives Video. Was bedeutet das? Nun ja, dass es das Video nicht auf Youtube zu sehen gibt.
Eigentlich wollte ich es dort veröffentlichen, was man im Text noch hört (jetzt kommt die Werbung, gebt mir mal nen Daumen hoch), aber ich denke, so langsam werde ich einmal damit beginnen, hier Videos zu veröffentlichen, die es auf Youtube nicht gibt.
Was aber nicht bedeutet, dass ich auf Youtube jetzt nichts mehr oder weniger mache. Seht es vorerst als zusätzliche Videos. 🙂
Die Geschichte in diesem Video ist schon eine ganz besondere Geschichte, wie ich finde. Zeigt sie doch, was wir selbst an alten Wissen zerstören. Und wir werden wohl nie mehr erfahren, von welch einzigartigen Nutzen dieses für uns gewesen sein könnte.

Eurer Mythen Metzger 🙂

39 thoughts on “McIntyre und der Stamm der Telepathen (Website exklusives Video)

  1. Ich finde gut das ihr hier und beim YT Videos hochlädt, bei den YT kommt es drauf an wie lange das noch geht. Ich finde auch gut, das ihr auch Kämpft, so lange wie es geht 😉

    Das war ein sehr intressantes Video. Ich könnte mir das vorstellen das die Ältere, Telephatische Fähigkeiten hatten und ich glaube auch die wussten mehr als wir.
    Ich frage mich, aber waren die mit anderen Wesen ihn Kontakt und sind die vielleicht zu einem bestimmten Ort gegangen. Den wir vielleicht nie finden werden, weil wir bestimmte eigentschaften verloren haben. Wollten die Ältesten das ihr Volk Dumm bleiben um besser die Kontrolieren zu können?
    Ich glaube das die Ältesten das Geheimnis behalten wollten und es sollte nicht nach außen kommen, ich denke der McIlntyre hatte mit den Flut glück gehabt.

  2. Danke, für das super interessante Video. Ich zweifle nicht im Geringsten an der Fähigkeit der Alten, telepatisch zu komunizieren. Marlo Morgan ist eine Ärztin, die vor Jahren, durch bestimmte Umstände, mit Aboriginies auf ein Walkabout ging. Sie war etwa 6 Monate mit ihnen im Outback unterwegs. Auch sie musste all ihre schen ablegen, alles wurde ins Feuer geworfen, und dann ging es los. Sie erlebte unglaubliche Dinge, unter anderem die Fähigkeit dieser Leute, sich auf weite Distanzen telepatisch zu verständigen. All ihre Erlebnisse hat sie in dem Buch Traumfänger niedergeschrieben. Auch sie wurde von bestimmten Stellen völlig zerrissen. Mich stimmt der Bericht sehr nachdenklich. Wir haben so sehr verlernt, mit der Natur zu leben, sie zu verstehen, zu schützen, und jene, die es noch drauf haben, die werden wie es scheint, immer weniger. Stattdessen ersticken wir in Plastik, rotten immer mehr Tiere aus, die Polkappen schmelzen, der Urwald brennt ab… – Aber vermutlich kann man nur dort , wo man ist, nach Kräften das Beste aus jedem Tag machen.

  3. Klasse Beitrag.
    Schwierig zu sagen ob das wirklich so passiert ist oder ob er dem „Jungelwahn“ (so nenne ich es mal) verfallen war.
    Ich würde sagen unwahreischnlich aber nicht unmöglich. Würde mich interessieren ob dem Mann Ayahuasca gegeben wurde.

    Warum der Clip nicht auf Youtube freigegeben wurde ist mir völlig schleierhaft. Eventuell wegen der Bucheinblendung?

    L.G.
    bliebt Gesund liebe Leute. =)

  4. Sehr interessant. Schon möglich, aber wie erzählt nur Alte konnten es. Das heißt für mich Lebenserfahrung, Wissen um Flora und Fauna, vor allen Flora, Medizn im Sinne der Naturvölker und Beherrschung des eigenen Körpers. Die Alten hatten dann auch Recht, sich in den Wald zurückzuziehen, denn Sie wußten auch, was das für eine Waffe sein kann, die nicht in die verkehrten Hände fallen darf.

    Gruß hamu

  5. Lieber Mythe, zunächst mal vielen Dank für Deine Beiträge. Da ich kein youtube Konto habe, kann ich dort auch nicht kommentieren; was ich auch nie für nötig hielt. Denn eigentlich habe ich nichts wirklich „Mystisches“ erlebt, obwohl ich sehr daran glaube, und auch die Geschichte hier für absolut möglich halte. Die Zirbeldrüse der Alten wird wahrscheinlich noch die volle Größe gehabt haben, gänzlich frei von Giftstoffen. Wer weiß, was uns dann alles möglich wäre.
    Wie gesagt habe ich das Kommentieren nie für nötig gehalten, bis Du mal einen Beitrag zu den Bedroom watchern brachtest. Ist schon ne ganze Weile her. Aber das habe ich auch mal erlebt. Meiner entschwand übrigens durch die Tür. Und Einbildung kann das leider nicht gewesen sein.
    Jedenfalls freut es mich, den Weg hierher gefunden zu haben. Eure Plattform ist super. Wer braucht schon yt? Alles Gute für Dich. LG xpqr21

  6. Erstmal das Technische vorweg: Diese Seite ist super und ich mag sie mehr als das unpersönliche Youtube. Das einzige, was mich hier ein wenig stört, ist das „Klotzdesign“ mit den Riesengrafiken, die sich auf meinem Computer (ja, ich anachronistisches Gerippe ziehe sowas dem Handy vor) über den ganzen Bildschirm ziehen.

    Dann zum Beitrag (und du fragst ja explizit nach den Meinungen der Schlingel): Ich schließe beide Möglichkeiten nicht aus – halte aber die jene, dass der gute Mann mit irgendwelchen psychoaktiven Substanzen gefüttert wurde, für ein gutes Stückchen wahrscheinlicher. Gerade, weil man von den indigenen Völkern auch weiss, dass sie solche Dinge gerne und oft konsumieren, weil das eben in vielen Stämmen ein Teil der Religonsausübung ist.
    Isolation glaube ich weniger. Zumal mcIntyre ja nicht gänzlich isoliert war, sondern durchaus das Leben um sich herum beobachten konnte und somit doch so einigen geistigen Input hatte. Da fehlt mir einfach die Reizarmut, um eine reine Isolationspsychose schon bräuchte, um wahrscheinlich zu werden.

    Allerdings gehöre ich zur Fraktion „Ich weiss, dass ich nichts weiss“ und schließe daher auch Telepathie nicht aus. Um das nämlich tun zu können, müsste ich erstmal einen Beweis dafür haben, dass es sowas nicht gibt – und wer schonmal die Nichtexistenz von etwas beweisen wollte, weiss, dass das dann doch eher schwierig ist ^^
    Also verwende ich höchstens Worte wie „wahrscheinlich/unwahrscheinlich“, aber niemals „unmöglich“.

    In diesem Sinne! 🙂

  7. Nices Video Dude;)

    Für mich ist es gut vorstellbar, dass so manch Indogenes Volk über Urkräfte, wie übrigens sehr spannend im Video erzählt wurde, verfügen.

    Diese Völker beschäftigen sich um ein Vielfaches stärker mit Ihrem Geist und Körper, als wir es tun, die zivilisierte Bevölkerung. Sie besitzen nichts, außer dem was die Natur hergibt und ihren geistigen und körperlichen Kräften. Und das wiederum weckt Fähigkeiten, von denen wir noch nicht einmal ahnen würden.

    Ist jetzt zehn Minuten vor viertel nach halb und ich prophezei mir
    einen guten Schlaf. Also kurz gemacht, Daumen hoch fürs Video und wie immer vielen Dank für Deine Arbeit;)

    BG CdH

  8. Tja Mythi, da hat YT ja ganz schön was verpasst.
    Ein interessanter und gut kommentierter Beitrag (wie immer).
    Normalerweise muss man doch für Telepathie empfänglich sein.
    Was mich etwas wundert ist die Tatsache, dass McSowieso den Ältesten verstanden hat.

    Liebe Grüße von Zanyah

  9. Hallo zusammen!
    Bericht über MacIntyre: Der Mann war für mich nicht paranoid geworden. Dem waren extreme Situationen vertraut. zudem gibt es sehr umfassende Versuche mit Telepathie. Die Russen waren seinerzeit währen des sog.“Kalten Krieges“ ganz intensiv an dem Thema drann (KGB). Andere Geheimdienste natürlich ebenfalls. Ich werde versuchen das Buch zu bekommen. Vielen Dank für diesen super guten Beitrag ! Herzliche Grüße Ka.ma.

  10. (Denk Dir an dieser Stelle einen gereckten Daumen, lieber MM;) )
    Tja, wie so oft bei solchen Themen, ist es natürlich schwer zu beurteilen, ob der Herr McIntyre nun echte Telepathie erlebt hat oder nur aus Einsamkeit / und oder den berühmten Planzen und Pilzen ( die die Indigenen Völker ja laut Klischee gern mal Konsumieren) fantasiert hat. Man kann aber davon ausgehen das er- wenn er erst 12 Jahre nach dem Ereignis darüber gesprochen-bzw sogar darüber geschrieben hat, selbst tief beeindruckt von dem Erlebnis gewesen sein muss. Und hier finde ich, greift zumindest für mich erstmal das ich ihn nicht per se einfach für einen Spinner halten würde. Als Wissenschaftler war ihm ja selbst mehr als bewusst, dass er natürlich keinen Beweis hat der Standhalten würde. Insofern finde ich es bemerkenswert und sehr mutig überhaupt davon zu erzählen.
    Wir werden wohl nicht mehr erfahren, wie viel wir schon mit unserer „Profitgier“aber auch mit dem einschleppen von sogenanntem Fortschritt in alles zerstört haben. Sehr schade.Das Wissen darum wird wahrscheinlich mit den Alten ausgestorben sein.

    1. Also ich gehe erst Mal von aus, das sich das wohl so ähnlich zugetragen hat. Wenn ich da so an unsere Zirbeldrüse denke und wie viele psychoaktive Pflanzen wir nicht kennen… Zu letzterem hätte uns Terence McKenna (r.i.p.) ja bestimmt einiges sagen können. Jede Pflanze und jeder Pilz hat ja eine unterschiedliche Wirkung und vielleicht gibt es welche die diese (verlorengegangen?) Kräfte aus einem einem Zivilisationszombie wie unsereiner wiedererwecken kann. Die Wissenschaft ist ja immer schnell im Ablehnen wenn es um Dinge geht die nicht physisch oder materiell fassbar sind und „wir“ oder unsere Gesellschaft hat ein sehr klischeehaftes Bild von psychoaktiven Substanzen generell und wenn nicht, dann meist einen extrem unüberlegten sorglosen Umgang damit. Das die Alten dieses Wissen schützen wollen kann ich nur verstehen. Und ja.. der Mensch richtet viel negatives auf Mutter Erde an und wir kriegen nun die Folgen zu spüren. Aber diese Waldbrände können zum grossen Teil auch gelegt sein um die Landschaftsbepreisung für den Ressourcenabbau oder Tourismus zu manipulieren sowie man das schon so oft in Südeuropa, insbesondere in Griechenland getan hat. Die Hitze ist es ein willkommener Anlass. Wir könnten soviel von diesen kleinen Völkern lernen, stattdessen richten wir ihren Lebensraum zugrunde weil wir ja sowas von zivilisiert sind Wenn sich diese Alten verstecken, dann kann man nur erkennen für wie gefährlich sie Menschen wie uns halten.

  11. Ich werde euch mal was erzählen, auch wenn mich da sicher manche dann für einen Spinner halten. Aber mir ist egal, ich habe aufgehört damit darauf zu achten was andere über mich denken oder reden. Das steht man sich dann nur selbst im Weg.

    Ob dieser Mensch die Wahrheit gesagt hat? Klar hat er das. Ich werde es mal versuchen zu erklären.

    Das was wir allgemein als Telepathie bezeichnen ist nichts anderes als die Sprache der Seele. Oder sagen wir eine Art wie sich Seelen unterhalten können. Da wir ja alle eine Seele haben kann das eigentlich jeder Mensch. Na eigentlich jedes Lebewesen. Den Leben muss immer beseelt sein.

    Das hab ich selbst schon erlebt, aber mit hören Wesen. Also das was wir als Engel, oder Aufgestiegene Meister nennen. Wobei das scheint sich mit diesen Wesen auch anderes dazu stellen wie wir so glauben. Meldet sich so ein Wesen bei einen weil es einen etwas mitteilen will dann geht das genau so. Man hört es im Kopf oder im Herzen.

    Im Irdischen kann ich das allerdings auch nicht. Es gibt aber, nennen wir es mal Vorstufen davon. Die haben aber eh die meisten Menschen. Nur das ist für uns so normal das es uns meist gar nicht auffällt das es in Wirklichkeit von der Seele kommen. Das ist auch wenn solche Wesen einen was mitteilen, dann empfindet man das als ganz normal.

    Nur wir haben halt verlernt das im Irdischen zu beherrschen. Ja uns steht die da die Zivilisation auf die wir uns so viel einbilden auch noch im Weg.
    So weit wie ich das versehe ist das so gar so das im Universum die Entwicklung einer Zivilisation nicht nach ihrer technischen Entwicklung beurteilt wird. Sondern nach dem Entwicklungstand ihres Bewusstseins.

    Das es da vielleicht Menschen gibt die gar nicht möchten das wir als Menschen dieses können wieder erlangen, ( Den alte Überlieferungen sagen ja das es mal jeder Mensch auch im irdischen könnte) das ist gut vorstellbar.
    Den die ganze Sache hat einen gewaltigen Hacken. Man kann dabei nicht Lügen. Würde man eine Lüge aussprechen würde das ein Mensch der dies beherrscht sofort wissen und auch was man wirklich denkt.
    Das könnt ihr sogar selber Testen, geht doch einfach mal her und Lügt einen Menschen an. Ihr werdet feststellen das ihr dabei immer die Wahrheit denkt. Den Seelen lügen nie mal, macht ja auch keinen Sinn.

    So und jetzt werde manche sagen kannst du das auch beweisen. Klar kann ich das. Ihr braucht es nur selbst versuchen. Es keine Frage des Könnens sondern der Entscheidung. Ihr braucht nur versuchen mit hören Wessen Kontakt auf zu nehmen. Die melden sich zwar nicht immer, vor allem wenn es ihn ihren Augen bedeutungslos ist.
    Aber wie gesagt es ist nur einen Frage der Entscheidung und man darf sich halt dabei selbst nicht im Weg stehen.

    Es gibt davon so gar noch einen höre Form die sich auf unsere höchsten Bewusstseinsstufe abspielt. Dort hört man den anderen gar nicht mehr. Das heißt man hört ihn weder „sprechen“ noch sieht man Bilder oder sonst was. Sondern man weiß es einfach.

    Das was der sagte er müsse zum Ursprung zurück. Da ist halt die Frage was die unter den Ursprung verstehen. Aber ich vermute mal das er damit was in die Richtung von Ursprung der Menschen oder den Ursprung von wo wir kommen gemeint hat.

    Wie gesagt es kann ja jeder gerne versuchen, aber bitte denkt daran. Es zu machen weil man sich einen Vorteil erhofft klappt mal sicher nicht. Den die wissen immer was man denkt. Die hören uns auch immer und zu jeder Zeit.

      1. @Sabie

        So wie jeden anderen auch. Wir werden immer und über all gehört.
        Außerdem steht so wie bei jeden anderen Menschen auch ein Handlänge hinter dir, entweder recht oder linkst immer ein Wesen das dich immer hört und ich immer lieben wird und das unabhängig von deinen Taten. Das hört dich auch immer.
        Wir nennen dieses Wesen Schutzengel, auch wenn dieses Wort nicht so auf das hin kommt was es eigentlich macht. Das kann man so gar fest stellen auf welcher Seite er/sie genau steht ( Wobei die sind in Wahrheit geschlechtslos, zeigen sich aber immer ihn einen) dauert keine 10 Minuten. Manche nennen dann auch einen Namen. Es haben mir aber mit Menschen mit denen ich das gemacht habe schon gesagt sie seihen von dem Wesen berührt worden.

        Das Problem dabei ist allerdings es gibt kein Patentrezept wie man das mache, es ist nicht wie bei einen Kuchen wo man so viel von dem nimmt und von dem dann bei der Temperatur so lange in den Ofen und fertig ist der perfekte Kuchen.
        Eines gleich mal vor weg, wer nicht mit beiden Beinen fest auf den Boden steht oder labil ist den rate ich lass die Fingern davon. Den ich habe schon so einige gesehen die da abgehoben haben oder sich verrannt haben.
        Des weitern, wenn man denkt dadurch ein Glücklichsein oder ein besseres Leben zu erfahren der ist da auf einen Holzweg. Der Schlüssel dazu ist man immer selbst und nur man selbst ist in der Lage diesen Schlüssel zu benutzen, das kann niemand für einen tun.
        Alle die denken dadurch erhoben zu sein weil sie spiritueller sind als andere, die legen sich einen gewaltigen Felsen selbst in den Weg.

        Ich würde mal mit Körper fühlen anfangen. Das hat bis jetzt noch jeder gekonnt. Normal mach ich so was mit den Klangschalen. Aber du wirst zu weit weg sein.

        Daher versuch mal diese Mediation hier.

        https://www.youtube.com/watch?v=ypnCvi2o-c4

        Die ist wirklich sehr gut und du kannst sie dir unten in der Videobeschreibung runterladen.

        Das machst halt ein paar mal und kann kannst ja mal um ein Zeichen bitten. Die beißen eh nicht. Manchmal dauert es halt ein bisschen. Bei mir war das am Anfang mehr beim Einschlafen oder Meditieren.
        Es ist zwar am Anfang immer ein wenig schwer zu unterscheiden kommt das von einen selbst oder doch nicht. Aber das lernt man schon mit der Zeit.

        Wie lange das dauert ist verschieden, bei mir hat es 14 Tag gedauert. Bei anderen aber auch länger oder kurzer.

        Übrigens es hat keinen Sinn um die Lottozahlen zu fragen. Denn die Antwort kann leicht sein, Du hast genug zu essen, Kleider um deinen Körper zu bedecken und einen guten Platz zum schlafen. Du besitzt alles um eine glückliches Leben führen zu können.

        Für ein besser Verständnis kann man wenn man so will sich die drei Bände Gespräch mit Gott bestellen.
        https://www.amazon.de/Gespr%C3%A4che-mit-Gott-ungew%C3%B6hnlicher-Dialog/dp/3442217865/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=VNC5ZF1VAD0H&keywords=gespr%C3%A4ch+mit+gott+band+1&qid=1572592122&sprefix=Gesprech+mit+g%2Caps%2C163&sr=8-1

        Oder, das ist aber schon ein wenig schwerer zu verstehen und der sagt es einen schon direkter

        https://www.amazon.de/gp/product/B07RMKHN9T/ref=ppx_yo_dt_b_d_asin_title_o03?ie=UTF8&psc=1

        Wobei man sich aber eines vor Augen halten sollte. Es ist absolut unbedeutend ob das wirklich jetzt von Gott ist oder von Thoth. Den am Ende hätten sie sich das alles auch selbst auf den Fingern saugen können, neu ist dieses Wissen ja nicht. Von Beteuerung ist aber die Botschaft die sie aussenden mit diesen Büchern. ( Wo bei bei manschen Sachen merkt man jetzt ist das was durch gegangenen mit ihnen )

        Aber vielleicht möchtest du dich auch gerne mal Fragen warum du Gott nicht hören kannst. Vielleicht weil der mit dir nicht reden will? Oder liegt es vielleicht daran weil man beschlossen hat ihm nicht zu zuhören?

        Hab einfach vertauen, vertauen zu dir selbst. Solche Dinge braucht man nicht lernen, sondern man muss sich an sie erinnern.
        Aber vor allem vertraue dir selbst und lauf nicht einen Guru hinterher der dir sagt was du tun sollst und was nicht.

        1. Danke für die Antwort 🙂
          Ich hoffe du nimmst mir das jetzt nicht böse, aber Thema Gott kann ich nichts Anfangen, ich denke mein Glaube ist jetzt auch nichts schlimmes. Weil ich denke jeder ist gleich und ich glaube an Hoffnung und das Gute.
          Aber das Thema Schutzengel glaube ich schon und ich habe den auch einmal gemerkt, aber man muss dafür offen sein.
          Ich werde mir den ersten Link mal probieren und dann lasse ich mich überraschen.

          1. Zum Thema gut. Das hat ja nichts mit einer Religion zu tun. Die Meisten denken bei Gott auch an Religion. Nur dann hat man sich für eine Religion entschieden und nicht für Gott.

            Wenn man sich wirklich für Gott entscheidet dann tut man das am besten in dem man sich für sich selbst entscheidet. Damit ist gemeint für das was man wirklich ist.

            Man sollte dabei nie vergessen, jeder von uns hat den absolut freien Willen. Daher steht es immer jeden frei wie er es sieht.
            Aber auch nicht das wir Schöpferische Wesen sind. Damit erschaffen wir unser eigene Welt.

            Ein Richtig und Falsch gibt es dabei in dem Sinne nicht. Weil es eben diese Absolute Wahrheit nicht gibt. Es gibt nur viele Teilwahrheiten die sich aber zu einer großen zusammen fügen. Nur denke ich nicht das wir auf unserer Bewusstseins ebene schon in der Lage sind diese zu sehen.

            Vor allem hat jeder von uns, man nennt das seinen eigenen Seelenweg. Der meine kann für dich der falsche sein.
            Meines Wissenstand gibt es nur zwei Wesen die unseren Seelenweg kennen. Das eine wären Wesen die wir ihn unserer Kultur Erzengel nennen. Weil die in unsere „Seele blicken“ können. Das andere Wesen sind wir selbst.

            Daher ist es dabei immer wichtig in uns selbst hinein zuhören. Nur wer sich selbst folgt geht seinen Weg. Daher sagte ich ja man sollte nie einen „Guru, Prophetn“ nach laufen.

            Ich kann dir daher auch nur sagen wie ich das gemacht habe, oder was ich macht. Was aber ein andere machen soll, das kann er nur in sich selbst herausfinden.

  12. Wirklich spannender Beitrag, von McIntyre hatte ich tatsächlich noch nie vorher gehört! Ich hoffe, dass möglichst viele von der Mythen-Gemeinde den Weg hierher finden, wäre schade so eine fesselnde Geschichte zu verpassen! Ich denke schon, dass Telepathie möglich ist. Vermutlich haben die meisten von uns so etwas schonmal in irgendeiner Form selbst erlebt.. man denkt z. B. an eine bestimmte Person und prompt ruf sie an, etc. Es gibt so Vieles was der Mensch (noch) nicht versteht..

  13. @Koruna ich weiß nicht ob es reicht irgendwelche Pflanzen zu essen um solche Fähigkeiten frei zu setzen.Vielmehr fallen mir da die Ringgräben von Dr.Professor Kusch ein-das ist soetwas wo ich mir vorstellen könnte das Kräfte generiet werden die vlt Telepathie auch auf größere Entfernung möglich macht oder unterstützt.Das es so etwas gibt glaube ich allemal denn viele werden das kennen das wir an jemanden Denken und dann just in dem Moment das Telephon klingelt,Ein Bsp.meine kleine Schwester wr etwa drei oder vier da sagte sie zu meiner Mutter „Evelyn ist am Telephon!“ erst da klingelte das Telephon und tatsächlich war Evelyn dran-eine Frau die mal alle vierteljahre meine Mutter anrief.Wir waren in dem Moment dermaßen platt-eine unbeschreibliche Situation! Vor llem da Ann als sie das sagte auch wie in Trance vor sich hinstarrte und das einfch so rausplapperte!Also solche Verbindungen gibt es wohl-oder auch wenn Hilfsmittel wie MDMA genommen werden-nicht zum Party machen!Auch da wird oft davon gesprochen das die Probnden sich fast wie mit Telepathie kommunizieren könnten! Also für mich ist das eine absolute möglichkeit!

    1. @ Lotrecht

      Solche Situationen, die einem am Ende sprachlos machen kenne ich auch aus meinem Leben mit nahestanden Freunden oder Verwandten. Vor allem aber auch was Träume betrifft.. Als Beispiel: Es gibt einen besonderen Menschen zu dem ich eine ganz enge emotionale Bindung hatte. Wir waren nicht nur eng befreundet, es war auch eine ganz besondere Liebe zwischen uns. Wie das Leben so ist sind wir irgendwann getrennte Wege gegangen und es entstand ein Abstand von vielen Jahren zwischen uns. Eines Nachts hatte ich einen sehr lebendigen Traum gehabt, in dem es um uns beide ging und nur einen Tag später trafen wir uns zufällig in der Strassenbahn in Düsseldorf nach vielen Jahren wieder. Ich vermute das solche Erlebnisse wie Du und andere sie geschildert haben oder ich auch mit meinen Träumen.. sind wohl kuemmerliche Reste von ausgeprägteren telepathischen Fähigkeiten die der Mensch vielleicht in seiner Vergangenheit gehabt hat. Im Konditional, weil wir das natürlich heute nicht genau wissen können und solche Erzählungen wie diese hier bestärken das etwas. Altes Hexen- und Schamanenwissen arbeitet ja eben mit auch neben einfachen Heilkräutern mit psychoaktiven Substanzen (ob nun Psylocybine oder Tollkirschen). Eine Hexe weiss wie viel sie von der Tollkirsche extrahieren muss für ihre Flugsalbe, die sie sich ans Handgelenk schmiert im Gegensatz zu einem Feierfraggle der sich unkontrolliert seine Mexik. Pilze auf einer Goa Party reinpfeifft. Unabhängig davon, weiss ich auch nicht ob es speziell welche gibt, die „alte“ Kräfte wieder wachrufen wie bei diesem kleinen Volk vielleicht, aber ich weiss das die Nutzung bekannter Substanzen langfristig wenigstens den Geist für die telepath. Kommunikation etwas öffnen.. genauso wie Technologie (in übertriebener Nutzung) uns auch wieder entfernen kann. Hinzu kommt das die bekannten religiösen Institutionen auch ihren destruktiven Teil dazu beigetragen haben, aber das ist ja wohl bekannt.

      Was die Ringgräben betrifft… habe ich grad keine Ahnung. Ich hab die Vorträge von Herrn Kusch auf YouTube zwar gesehen aber ich muss mir das beizeiten wieder reinziehen und wachrufen. (Mich haben am meisten die versiegelten Zugänge und Höhlensysteme interessiert). Mein Hirn ist in letzter Zeit so durchgepruegelt, dass ich mir oft einiges in Erinnerung rufen muss. Man kann nicht alles im Kopf behalten .. oder ich werde alt 😉

      PS: Ich hab ein Problem mit Umlauten in meiner Tastatur 😉

  14. Wenn es eine Schwarmintelligenz gibt ,gibt es auch ein Schwarmbewusstsein . Wenn jetzt einzelne Bewusstseine im Takt /der Frequenz des Schwarmes schwingen ,ist ähnlich wie beim Radio/Funk eine Übertragung von einem zum anderen Bewusstsein möglich. Im Falle einer biologischen / genetischen Verwandschaft würde das ein gleiches Frequenzmuster begünstigen d.h. eine Übertragung erleichtern. Jetzt lass noch irgendwelchen psychoaktiven Stoffe dazu kommen…(die berühmten Kräuter am Wegesrand ) ….

  15. Hallo Mysterybande!
    Habe das Buch über MacIntyre gefunden: Petru Popescu „Amazonas“, Lübbe Verlag, ISBN: 3-7857-0633-2 . Das Original von MacIntyre ist von 1991. Popescu und MacIntyre waren in Kontakt .
    Grundlage des Buches ist das Reisetagebuch MacIntyres und persönliche Gesräche. Ausfürlich wird über die Begegnung mit dem „Verborgenen Stamm“ (Katzenmenschen) berichtet.
    Grüße Ka.ma.

  16. Das war eine sehr interessante Geschichte. Ich glaube diese durchaus. Wenn ich bedenke, dass wir Menschen nur einen Teil unseres Gehirns nutzen; viele Gene in uns tragen über deren Bedeutung niemand etwas weiß und wir so ungefähr gar nichts wissen, was das Universum und das Leben betrifft, da gehe ich doch davon aus, dass es allein hier auf der Erde noch viele, viele unentdeckte Dinge gibt. Und eben auch menschliche Fähigkeiten.
    Vielen Dank für das Video, lieber MythenMetzger!

  17. Hallo Mythenbande,

    ich glaube keiner von uns „zivilisierten Menschen“ kann sich hier reindenken. Bei so einen Stamm geht ums Leben und Überleben. Diese Menschen wissen ganz genau was Sie essen dürfen und was nicht, welche Pflanze gegen welches Wehwehchen ist usw. Ich kann auch im Urwald nicht rumschreien, wenn ich auf Jagd bin oder wenn ich Feinde beobachte und unsichtbar bleiben muß. Ich muß mich lautlos bewegen und auch den anderen Stammesgenossen mitteilen können wo ich bin und was ich vorhabe. Walkie Talkie Fehlanzeige. Schreien geht auch nicht. Flüstern dürfte genauso wenig Erfolg haben. Was bleibt? kommen wir zurück zur Jagd. Einer der Jäger sieht einen Panther. Der hat ihn aber noch nicht gesehen. Jetzt will er die Anderen warnen. Schreit er ? Wahrscheinlich nicht. Telepathie wäre eine Möglichkeit. Unter einander geht es in diesen Fall nicht aber über die Alten als „zentrale Vermittlung“ schon. Denn reichweite bei Telepathie dürfte keine Rolle spielen. Und die Alten wüßten immer Bescheid.

    Gruß hamu

  18. Also ich glaube jedes Wort von diesem Forscher. Warum auch nicht. Damals waren die Forscher noch an wirklichen wissen und vor allen Dingen Wahrheit interessiert. Heute ist das ja leider meist nicht mehr da Fall oder man bekommt einfach keinen Job. Was diese Fähigkeiten angeht die Gedanken zu lesen oder sich darüber zu unterhalten besitzen wir meiner Meinung nach heute auch noch. Es ist uns einfach abhanden gekommen oder wird durch irgendetwas blockiert. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen dass ich hin und wieder schon Dinge die ich jemand direkt danach sagt vorher schon wusste. Also meist Kleinigkeiten. Jetzt sagt man Zufall aber ist das wirklich so? Es fällt einem etwas zu. Ein Zufall bedeutet immer dass man vorher daran gedacht hat. Bei mir war es so dass ich einen Satz oder ähnliches wortwörtlich im Kopf hatte. Was Zufälle allgemein angeht ist es aber sehr interessant wenn man das beobachtet. Wer sich an die Aussagen unserer Wissenschaft klammert wird nie etwas Neues entdecken. Sondern sich ausschließlich in den vorgegebenen Rahmen bewegen. Das gibt es nicht, das kann ja gar nicht sein. Ja wer sagt denn das? Wissenschaftler, die Harald Lesch vielleicht? Naja lassen wir das. Jedenfalls gibt es Dinge die als unerklärbar gelten aber wenn du sie mit eigenen Augen siehst was dann? Man kann sagen ja ich spinne. Es darf nicht sein also kann ich das auch nicht gesehen haben obwohl es mir sehr real vorkam. Du kannst aber auch sagen egal was andere meinen ich habe es gesehen und das war auch so. Und dann kann man weiter überlegen was hat denn dazu geführt? Was habe ich getan? Und vielleicht hat man Glück und es passiert noch einmal und man denkt sich für Einbildung ist das schon ganz schön erstaunlich. Und wieder kann man darüber nachdenken was hat man vorher getan oder gedacht oder gesagt gibt es Gemeinsamkeiten beim vorherigen mal? Und irgendwann kriegst du fast einen Heulkrampf wenn du entdeckst das der Mensch Möglichkeiten besitzt die alles auf den Kopf stellt.
    Ist mir so gegangen. Leider ist die Gesellschaft heute wirklich nicht in der Lage mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Ich glaube das ist auch der Grund dafür dass diese Fähigkeiten für viele verborgen bleiben werden. Das darf nicht jeder nutzen wie er will. Ich bin der Meinung dass derjenige solche Sachen heraus findet der sich in irgendeiner Form als würdig erweist.
    Interessant für all das ist die deutsche Sprache. Wenn man bedenkt dass unter den Ländern deren Sprache die meisten Wörter besitzen Deutschland erster Stelle steht. Es gibt im deutschen mindestens fünf Millionen Wörter wobei der Duden sogar von bis zu 20 Millionen Wörtern spricht. Auf Platz zwei steht Englisch. Mit gerade einmal 750.000 Wörtern. Das sollte man sich mal vor Augen halten dass wir in der Lage sind Dinge zu beschreiben für die es in möglicherweise keine anderen Sprache ein Wort gibt.
    Also der Mensch bekommt an sich ständig Informationen von außen oder auch Eindrücke. Die Sache ist die dass wir so stark mit dem Denken beschäftigt sind und diese Eindrücke wie Gedanken auf uns einwirken. Und so verwechseln wir ständig beides obwohl es zwei verschiedene Informationsquellen sind. Einmal das Ego und einmal das was von außen kommt was wir als unser identifizieren es aber nicht ist. Es gibt doch das ist mein ernst so etwas wie Engel und Teufel in uns die uns ebenfalls Dinge suggerieren die wir für unsere eigenen Gedanken halten. Nur der Engel weist uns den richtigen Weg und der Teufel den falschen. Das ist jetzt mal vereinfacht erklärt.
    Und so glaube ich auch dass die alten aus dieser Geschichte in Naturverbundenheit lebten und nicht so viel Gedanken Stress wie wir heute haben.

Schreibe einen Kommentar